Natur & Heilen (05/2019) – 12 Nahrungsmittel, die das Leben verlängern

Zivilisationskrankheiten durch die richtige Ernährung vermeiden

In der aktuellen Mai-Ausgabe (05/2019) von Natur & Heilen, wird erklärt, wie die meisten Zivilisationserkrankungen (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs) entstehen – nämlich durch eine falsche Lebens- und Ernährungsweise. Dr. Michael Greger, Autor des Bestsellers „How Not To Die“, stellt 12 Lebensmittel vor, die aufgrund ihrer besonderen Vitalstoffzusammensetzung unserem Körper das Potential zur Selbstheilung verleihen. Durch die Umstellung auf eine pflanzenbasierte Ernährungsweise können seiner Meinung nach Krankheiten ohne Medikamente geheilt werden. Laut dem Allgemeinarzt und Ernährungsexperten sind 80 – 90 % aller krankheitsbedingter Todesfälle nicht genetisch bedingt. Er stellt 12 Lebensmittel vor, die dabei helfen können, die häufigsten Todesursachen in der westlichen Welt zu vermeiden. Dazu gehören:

  • Hülsenfrüchte (z.B. Kichererbsen, Erbsen oder Süßlupinen)
  • farbige Beeren (z.B.  Acai-, Goji- oder Heidelbeeren)
  • Obst (z.B. Ananas, Feigen oder Granatapfel)
  • Kreuzblütlergemüse (z.B. Brokkoli, Grünkohl oder Meerrettich)
  • Blattgrün (z.B. Rote Bete, Spinat oder Rucola)
  • Gemüse (z.B. Kürbis, Tomaten oder Yams)
  • Leinsamen (z.B. gelbe oder braune Leinsamen)
  • Nüsse und Samen (z.B. Macadamias, Walnüsse oder Hanfsamen)
  • Kräuter und Gewürze (z.B. Ingwer, Bockshornklee oder Kubebenpfeffer)
  • Vollkorn (z.B. Buchweizen, Quinoa oder Vollkornreis)
  • bestimmte Getränke (z.B. Chai-Tee, Hibiskustee oder Matcha)

Mehr dazu lesen Sie auf Seite 14 – 23 der aktuellen März-Ausgabe (05/2019) von Natur & Heilen.

Das könnte Dir auch gefallen...