Natur & Heilen 03/2019 – Die Kraft von Obst- und Gemüsekernen

Obst und Gemüse immer mit Kernen verzehren

In der aktuellen März-Ausgabe (03/2019) von Natur & Heilen wird von dem enormen gesundheitlichen Potential berichtet, das die Kerne von Obst und Gemüse in sich tragen. Kerne bringen neues Leben hervor – sie benötigen genug Energie, um zu Pflanzen heranwachsen zu können. Deshalb liegt in ihnen auf engstem Raum ein extrem konzentriertes Nährstoffspektrum verborgen. Obst- und Gemüsekerne enthalten wichtige Fett- und Aminosäuren, Mineralien- und Spurenelemente sowie sekundäre Pflanzenstoffe in viel höheren Konzentrationen als der Fruchtkörper. So versorgen Pflanzenkerne uns mit jeder Menge Antioxidantien, stärken das Immunsystem und wirken sich positiv auf die Blutfettwerte aus. Kerne und Samen sind also kleine Kraftpakete, die Sie unbedingt in Ihren Speiseplan integrieren sollten. Mit Sicherheit weckt der tägliche Verzehr auch in Ihnen neue Lebensenergie.

Tipp: Wenn Sie Obst und Gemüse kaufen, achten Sie unbedingt darauf, dass diese noch ihre natürlichen Kerne enthalten. Viele Sorten werden heutzutage so gezüchtet, dass sie keine Kerne mehr bilden. Das beste Beispiel dafür sind kernlose Trauben, Wassermelonen oder Mandarinen. Diese Verzüchtungen oder gentechnischen Veränderungen stellen eine absolute Fehlentwicklung in der modernen Ernährung dar, weil sie uns wertvoller sekundärer Pflanzeninhaltsstoffe berauben. Greifen Sie deshalb bewusst zu ursprünglichen Obst- und Gemüsesorten mit großem Kernreichtum.

Mehr dazu lesen Sie auf Seite 43 – 51 der aktuellen März-Ausgabe (03/2019) von Natur & Heilen.

Das könnte Dir auch gefallen...