Die Kraft einer vitalen Ernährung

Aktualisiert am

Dass es sich lohnt, eine veränderte, bzw. optimierte Ernährung auszuprobieren, wenn Gesundheitsprobleme größer werden und man sich von der Medizin im Stich gelassen fühlt, das zeigt die Geschichte des symphatischen YouTubers „Sacki“ ! Kai Sackmann, der  seit Jahren sehr erfolgreich 2 Youtube Outdoor Kanäle betreibt ist eigentlich ein positiver und lebensfroher Mensch. Aber in den letzten 2 Jahren hat er fast Unglaubliches hinter sich. Er sah sich mit zunehmenden gesundheitlichen Probleme konfrontiert, die er so nicht kannte. Trotz seines sportlichen Lebensstils litt er als Folge seiner gutbürgerlichen Essgewohnheiten in Form von Fleisch, verarbeiteten und oft nicht besonders vitalen Ernährung an zunehmenden und unerklärlichen gesundheitlichen Problemen massivster Art.

Wie oben beschrieben haben auch hier die konsultierten Ärzte keine wirkliche Ursache gefunden. Sie haben ihn nur mit allerlei Medikamenten beglückt, welche jedoch keine Besserung brachten. Seine Gesundheit verschlechterte sich weiterhin dramatisch. Sackis Glück war, dass er einer Ernährungsexpertin begegnete, die überzeugt war von den Möglichkeiten einer veganen, vollwertigen Ernährung. Sie riet ihm es damit einmal zu versuchen. Was blieb „Sacki“ übrig, die Medizin hatte versagt bei seinen Problemen und er wusste keinen anderen Ausweg. Der Leidensdruck war also hoch. So stellte er seine Ernährung um, wie von der Beraterin empfohlen. Auf eine rein pflanzliche, vollwertige und vitalstoffreiche Kost.

Er war mehr als überrascht, dass er bereits innerhalb kurzer Zeit die ersten nachhaltigen Veränderungen feststellen konnte. Seine Geschichte erzählt er in einem eindringlichen Youtube Beitrag, der jedem empfohlen ist, der sich ein Bild davon machen will, was mit einfachen Mitteln möglich ist !

Mit seinem Leidensweg ist er nicht alleine, vielmehr kann man ähnliche Geschichten immer wieder hören. Dabei zeigt Sackis Geschichte erneut, was unsere persönlichen Erfahrungen längst bestätigt haben: Viele Gesundheitsprobleme unbekannter Genese, sind oft durch eine mehr oder weniger drastische Ernährungsumstellung heilbar. Ärzte finden mit ihren herkömmlichen Untersuchungs-Methoden keine Ursachen. Medikamente sind meist kontraproduktiv.

Schade dass so viele Menschen nicht von sich aus mit derart einfachen Methoden und präventiv aktiv werden. Wenn überhaupt eine Veränderung der Ernährungsweise in Erwägung gezogen wird, wird so lange gewartet bis die Probleme massiv zunehmen und der Leidensdruck damit entsprechend hoch ist. Nicht immer sind in diesem Stadium die Verbesserungen dann so schnell und Eindrücklich wie es Kai Sackmann erlebt hat. Hier hat er echt nochmal Glück gehabt, dass er rechtzeitig diese Ernährungsexpertin getroffen und auf sie gehört hat 🙂

Wir können Ihnen daher nur immer wieder ans Herz legen: Verlassen Sie sich bei allerlei Gesundheitsproblemen, wie unerklärliche Blutdruckschwankungen, schlechte Leberwerte, Krankheitsanfälligkeit oder anhaltenden depressiven Verstimmungen nicht in erster Linie auf die Medizin! Nehmen Sie Ihre Gesundheit zuallererst selbst in die Hand, indem Sie Ihre Ernährung und Vitalstoffversorgung verbessern. Kein Arztbesuch ersetzt die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und der alltäglichen Ernährung.

Wer noch am Anfang des Weges zu einem Leben mit mehr Vitalität und Lebensfreude steht, für den haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, mit denen die Optimierung der Ernährung einfach und sicher gelingt.

TOPFRUITS-Tipps für eine Ernährungsumstellung 

Informiert bleiben. Wer überzeugt davon ist, dass er das Richtige für sich und seine Gesundheit tut, dem fällt es auch nicht schwer am Ball zu bleiben. Informieren Sie sich im Internet oder hier bei Topfruits über Neuigkeiten zum Thema Ernährung, Vitalität und Gesundheit.

Nichts überstützen. Nur die wenigsten können von jetzt auf nachher ihr ganzes Leben umkrempeln. Nehmen Sie nach und nach immer mehr pflanzliche, naturnahe und möglichst vitalstoffreiche Lebensmittel in ihren Speiseplan auf. So findet die Umstellung kontinuierlich statt. Auch bis der Darm sich an die Verdauung von Vollwertkost gewöhnt hat, dauert es einige Zeit – vor allem, wenn er zuvor weniger komplexe, ballaststoffarme Nahrung gewohnt war. Es geht um eine dauerhafte Veränderung nicht um eine befristete Diät. Dieser Tipp gilt allerdings nicht wenn Sie bereits ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem haben! In diesem Fall sollten sie schnell und umfassend aktiv werden.

Genuss statt Verzicht. Drehen Sie Ihre Denkweise um – denken Sie positiv: Bei einer Ernährungsumstellung geht es nicht um Verzicht und das Ausschließen von ungesunden Nahrungsmitteln, sondern darum dem eigenen Körper vitalstoffreichen LEBENSmitteln etwas gutes zu tun und damit zu gewinnen. Wenn Sie diesen Weg einschlagen werden Sie bewusster und automatisch weniger Lust auf verarbeitetes Essen haben. Wenn Sie sich in unserem breiten Sortiment umsehen, werden Sie schnell feststellen, dass eine vitalstoffreiche und naturbelassene Ernährung keinesfalls mit Verzicht einhergeht. Seien Sie mutig und kreativ und freuen Sie sich über die Erfolge.

So naturbelassen wie möglich. Es kommt nicht nur darauf an, auf stark verarbeitete Produkte mit vielen entwerteten Zutaten zu verzichten. Wichtig ist, dass die Lebensmittel so naturnah wie möglich sind und keine fragwürdigen Zusätze enthalten. In vielen Industrieprodukten sind beispielweise Salz, raffinierter Zucker, Aromen- und Farbstoffe oder Stabilisatoren versteckt. Bei Topfruits finden Sie reine Naturprodukte und bei Rezepturen achten wir auf Einfachheit und darauf, die Zutaten transparent darzulegen.

Zurück zum Ursprung. Heutzutage werden Lebensmittel nicht nur industriell verarbeitet, sondern auch durch Züchtungen oder Gentechnik so verändert, dass sie dem Geschmack der breiten Masse entsprechen. Dadurch geht ein großer Teil der ursprünglich enthaltenen Vitalstoffe verloren. Ein Beispiel ist unser heutiger Zuchtweizen, welcher im Gegensatz zur Urform des Weizens (z.B. Khorasan) viel weniger Ballast- und Mikronährstoffe enthält. Darüber hinaus haben Inhaltsstoffe wie etwas das Weizengluten in  Urweizen eine andere Struktur und damit etwas andere Eigenschaften wie die selben Stoffe in moderen, auf Ertrag optimierte Züchtungen.

Verfolgen Sie die Erfahrungen von Kai Sackmann, genannt Sacki, mit seinem Umstieg auf eine vegane Ernährungsweise auf seinem YouTube Kanal „Vegan & Vital“!

Das könnte Dir auch gefallen...