Natur & Heilen 12/17 – Mood Food – Essen für die Seele

Mood Food – Wie essen die Stimmung heben und uns glücklich machen kann – Mehr dazu in der Dezember-Ausgabe der Natur & Heilen (12.2017)

Eine bunte und vielseitige Ernährung mit ausgewählten Produkten fördert unser Wohlbefinden. Und satt und entspannt sind wir innerlich erfüllt. Doch welche Lebensmittel helfen uns, um dem gefürchteten Winterblues zu entkommen?
In der dunklen Jahreszeit wird vermehrt das Schlafhormon Melatonin produziert und das Glückshormon Serotonin wird weniger produziert. Hier können wir aber gezielt mit ausgewählten Lebensmitteln aushelfen. Denn damit der Körper Serotonin herstellen kann, braucht er die Aminosäure Tryptophan und diese ist reichlich in Datteln und Bananen enthalten. So sollten diese Früchte gerade im Winter fast täglich auf dem Speiseplan stehen. Weitere Tryptophan-reiche Lebensmittel sind: Cashewkerne, Erbsen, Walnüsse, Haferflocken und Haferkleie sowie Vollkornreis. Auch die sogenannten Inka-Getreide wie Amaranth und Quinoa beeinflussen aufgrund ihres Tryptophangehaltes unsere Stimmung positiv. Und natürlich trägt auch dunkle Schokolade bzw. echter Kakao (wie Kakaonibs, Kakaobohnen oder Kakaopulver) zu einer positiveren Stimmung und zu mehr Zufriedenheit bei. Dies wird bewirkt durch die sekundären Pflanzenstoffe (Polyphenole). 
Darüber hinaus ist eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D, und Vitamin B12 unerlässlich. 

Mehr dazu lesen Sie auf den Seiten 38-45 der aktuellen Dezember-Ausgabe (12/2017) Natur & Heilen. 

Das könnte Dir auch gefallen...