Moderne neue Trinkmahlzeiten, das sollte man wissen

Aktualisiert am

Keine Zeit für gesundes Essen?  Fastfood hat einen schlechten Ruf, macht fett und träge. Der erfolgreiche, viel beschäftigte Youngster der keine Zeit zum Essen hat, oder sich keine Zeit dafür nehmen mag, findet in den neuesten Lifestyle Lebensmitteln wie YFood, Mana und ähnlichen Produkten eine vermeintliche Alternative. Schnell solls gehen das Essen und trotzdem soll der Körper mit allem versorgt sein. „Trinkmahlzeit | Ernährung der neuen Generation‎“ wirbt beispielsweise die Firma YFood.

Was kann man zu diesem neueste Ernährungstrend aus gesundheitlicher Sicht sagen ?  Welche Aspekte spielen überhaupt eine Rolle für eine gesunde Ernährung?

Wie schon gesagt sind die meisten dieser Lifestyle Produkte flüssig, oder als Pulver welches in einer Flüssigkeit aufgelöst werden muss und sie sind damit schnell zu verzehren. Der Vorteil der schnellen Bedürfnisbefriedigung wird damit erfüllt, ohne dass auf klassisches Fastfood zurück gegriffen werden muss. In sofern ist diese neue Lifestyle Nahrung sicherlich besser wie der Burger, Döner oder ne fette Pizza. Allerdings ist das Vergnügen auch nicht ganz billig 😉

Sieht man sich die Rezepturen der Produkte an, so stellt man fest dass versucht wird alle Makro- und Mikronährstoffe für eine gute Basisversorgung zu liefern. So weit so gut. Die Frage die man sich stellen muss ist – reicht das für dauerhafte Gesundheit und gute körperliche wie geistige Leistungsfähigkeit? 

Als Basis für die Produkte dient oft  Soja, bei YFood ist die Basis fettarme Milch.  Beide Produkte sind aus ernährungsheilkundlicher Sicht dafür bekannt dass Sie die Entzündungsneigung im Körper fördern können. Soja wird oft auf Dauer nicht gut vertragen und Milch ist stark Schleim bildend.

Wenn wir uns die weiteren Aspekt ansehen, stellen wir fest dass die Produkte nur wenig Ballaststoffe enthalten. Ob es sich bei den zugesetzten Mikronährstoffen wie Vitamine und Mineralien um solche aus natürlichen Quellen handelt bleibt unklar, spielt jedoch für den Nutzen dieser Substanzen eine große Rolle.

Was bei „Mana und Co.“ sehr zu kurz kommt sind sekundäre Pflanzenstoffe und Enzyme. Das sind Phytonährstoffe, wie Anthocyane, Betacarotine und andere Substanzen, wie sie in vitalen natürlichen pflanzlichen Lebensmitteln in Hülle und Fülle vorhanden sind. Von diesen Stoffen gibt es tausende und nur ein kleiner Teil davon ist bisher erforscht. Für eine mit Obst und Gemüse vergleichbaren Schutzwirkung braucht es meist das  Zusammenspiel der unterschiedlichen Substanzen, in Verbindung mit Enzymen aus der „lebendigen“  Pflanze. Dazu kommen unter Umständen „Lichtquanten“, wie Sie etwa Prof. Popp entdeckt und untersucht hat, die nur in gering verarbeiteten und möglichst frischen Lebensmitteln in nennenswerte Menge zu finden sind. 

Aus dem Grund wird, aus gesundheitlicher Sicht, auch ein ausreichend hoher Frischkostanteil bei der täglichen Ernährung gefordert. Die international empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag erreicht zwar kaum jemand, aber wer  glaubt ganz auf vollwertige pflanzliche Lebensmittel ganz verzichten zu können ist auf lange Sicht sicherlich auf dem Holzweg. Mit einer der neuen Trinkmahlzeiten vollständig mit allem versorgt zu sein ist sicherlich eine Illusion.

Andererseits macht es sicher nichts aus, wenn man einen Zeit lang, oder gelegentlich, auf eine solche „flüssigen Mahlzeit“ zurück greift, wenn man grad wenig Zeit hat. Besonders dann, wenn man diesen im Tagesverlauf durch das eine oder andere Stück Obst, Beeren, oder das zusätzliche Knabbern  von Nusskernen ergänzt. 

Dauerhaft und etwa im ABO konsumiert – und ohne sinnvolle Ergänzung durch vollwertige natürliche Lebensmittel, dürfte eine solche Ernährungsweise sich aus unserer Sicht aber eher nachteilig auf die Gesundheit auswirken. Obwohl sie rein chemisch gesehen nahezu alles enthält was der Körper benötigt. Damit sind diese Lifestyle Nahrungsmittel zwar sicherlich besser, wie Schnitzel mit Pommes, Pizza oder anderem Junk Food, aber immer noch weit weg von einer vollwertigen, frischkostreichen Ernährung, wie sie als optimal gilt für den Erhalt einer robusten Gesundheit und Körperfunktion.

In dem Zusammenhang möchten wir auch auf unsere folgenden Infothek Artikel verweisen die sich mit dem Thema auseinander setzen, was eine gesunde Ernährung kennzeichnet, bzw. was es zu kritischen Lebensmitteln zu sagen gibt.

https://www.topfruits.de/aktuell/wichtige-kennzeichen-einer-gesunden-ernaehrung/

https://www.topfruits.de/aktuell/die-kraft-einer-gesunden-ernaehrung/

https://www.topfruits.de/aktuell/natuerliche-hilfe-fuer-eine-gesunde-prostata/

https://www.topfruits.de/aktuell/milch-und-molkereiprodukte-risikofaktor-fuer-ihre-gesundheit/

Das könnte Dir auch gefallen...