Blutdruck im Auge behalten ganz einfach!

Bluthochdruck, die Hypertonie, ist eine der verbreitetsten Volkskrankheiten, in Deutschland sind ca. 20 Millionen Menschen davon betroffen. In der Gruppe der über 55-jährigen lassen sich bei jedem Zweiten erhöhte Blutdruckwerte finden.

Viele Menschen wissen gar nicht, dass ihr Blutdruck zu hoch ist, denn er macht meist keinerlei Beschwerden. Die Diagnose wird in der Regel eher zufällig bei einem Arztbesuch gestellt. Doch Bluthochdruck kann zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder plötzlichem Herztod führen. Er wird deshalb auch als stiller Killer bezeichnet. Der hohe Druck schädigt die Gefäße im gesamten Körper, wovon insbesondere auch die Augen und die Nieren betroffen sind.

Vieles kann man selbst tun, um seinen Blutdruck im Griff zu behalten. Neben einer angepassten Lebensweise mit ausreichend Bewegung, gesunder Ernährung, Stressreduktion, ist dies v.a. auch die regelmäßige Selbstmessung der Blutdruckwerte und deren Erfassung.

Unter www.blutdruckdaten.de finden Sie  zudem viele Informationen rund um den Blutdruck. Sie erfahren u.a. mit welchen Lebensmitteln Sie Ihren Blutdruck positiv beinflussen können. Wussten Sie, dass z.B. Rote Beete oder auch der Granatapfel Ihnen potente Helfer im Kampf gegen hohe Blutdruckwerte sein können?

Mit der Handy App von dokumentieren Sie Ihren Blutdruck bequem und einfach, ausführliche Auswertungen geben Ihnen Orientierung ob Sie auf dem richtigen Weg sind und helfen ggf. Ihrem Arzt, Sie gut zu behandeln.

Die kostenlose App gibt es hier direkt als Web-App, aber auch für zahlreiche andere Geräte, damit Sie überall Zugriff auf Ihre Daten haben.

Darüberhinaus finden Sie im Lexikon Fachwissen, passend für Laien aufbereitet.  Die Blutdruckdaten Infomail bringt wertvolle Wissen sogar Woche für Woche bequem direkt zu Ihnen nach Hause. Mit diesen Informationen haben Sie Ihren Blutdruck leichter im Griff.

Ein hoher Blutdruck ist aber kein Schicksal und meist Folge eines ungesunden Lebensstils

Es gibt einige Möglichkeiten mit denen Sie darauf hin arbeiten können ihren Blutdruck im normalen Bereich zu halten, bzw. einen erhöhten Blutdruck natürlicherweise wieder abzusenken und damit eine Medikamentenpflicht mit Ihren vielfältigen Nachteilen zu umgehen.

  • Ernähren Sie sich überwiegend pflanzlich mit einem hohen Frischkostanteil und verzichten Sie auf rotes Fleisch

  • Achten Sie auf einen gesunden BMI (Normalgewicht)

  • Würzen statt salzen, verwenden Sie weniger Salz (Natrium) und stattdessen mehr gesunde Kräuter und Gewürze

  • Verwenden Sie in der kalten Küche mehr gesunde pflanzliche Öle, mit einem hohen Gehalt an Omega 3 Fettsäuren, wie etwa in Leinsamen- Leindotter- Hanf- Perilla- Raps- oder Walnussöl. Umfangreiche Infos zu diesem Thema finden Sie hier: https://www.blutdruckdaten.de/lexikon/omega-3-fettsaeuren-und-blutdruck.html

  • Rauchen Sie nicht und trinken Sie Alkohol wenn überhaupt nur in Maßen

  • Trinken Sie ausreichend, am besten reines Wasser, Kräutertee, oder dünnen Saftschorle

  • Sorgen Sie für eine gute Versorgung mit Elektrolyten wie Kalium und Magnesium, indem Sie Kalium- und magnesiumreiche Lebensmittel konsumieren oder bei Bedarf entsprechend substituieren, etwa durch ein gute citratisches Basenpulver

  • Sorgen Sie ganzjährig für einen gesunden Vitamin D Spiegel

  • Gewöhnen Sie sich regelmäßige Entspannungsübungen an. Was ist fast egal, es steht einiges zur Auswahl, schaunen Sie was Ihnen persönlich am besten gefällt. Autogenes Training, Meditation, QiGong, Yoga oder einfache Atemübungen. Alles ist geignet, nach einiger Übung, Ihren Geist zur Ruhe zu bringen und verbunden mit den anderen Maßnahmen positiv auf einen gesunden Blutdruck hin zu wirken.

  • Sorgen Sie für ausreichen Bewegung, am besten 3 Mal die Woch für mind. 30 Minuten leichtes Ausdauertraining

  • Trainieren Sie Ihre Blutgefässe und Ihr Herzkreislaufsystem durch Kalt/Warme Wechselduschen oder Wechselbäder, wie von Pfarrer Knepp empfohlen

 

Wie wäre es mit einem leckeren Rote Bete-Granatapfel „Blutdruck-Smoothie“?

Hierzu benötigen Sie:

Für eine fruchtige Variante:

Saft und Kerne 1⁄2 Granatapfels

1 Banane

1 Orange

250 g Himbeeren – nach Verfügbarkeit auch andere Beeren

100g Rote Beete

1⁄2 Salatgurke

ein Stück bzw. 1 gestr. Tl Ingwer

1 Handvoll Basilikum

1 Messlöffel Basenpulver nach belieben

Für eine herbe Variante:

30 ml Granatapfelsaft

1 Orange

Saft 1⁄2 Zitrone

60 g rote Beete

60 g Spinat

50 g Petersilie

1 kleines Stück Ingwer oderselbe Menge Pulver

1 Messlöffel Basenpulver nach belieben

Geben Sie alle Zutaten zusammen in den Mixer und mixen sie zu einem Smoothie. Bei Bedarf können Sie diesen mit etwas Honig, Xylit  oder Agavendicksaft, oder Kokosblütenzucker süßen.

Das könnte Dir auch gefallen...