Stichwort: Darmflora

Fastenarten: Welche Art zu Fasten ist für mich am Besten geeignet?

Die Feiertage und Fastnacht sind vorbei, der Frühling steht bald vor der Tür: Genau die richtige Zeit also, den Körper von zu vielen Pfunden und angesammeltem Unrat, Giftstoffen und Schlacken zu befreien. Fasten hebt die Stimmung, entgiftet den Körper und stärkt das Immunsystem. Fastenkuren gibt es viele, in ihrer Art verschieden, vom Schema her gleich ablaufend: Begonnen wird mit 1- 3 Übergangstagen, bedeutet dass von „normaler“ Kost auf leichtbekömmliche, kalorienarme Kost umgestiegen wird um so...

Präbiotika, ohne Nahrung für erwünschte Darmbakterien keine Darmgesundheit

Wozu brauchen wir Probiotika UND Präbiotika – und was ist der Unterschied ? Präbiotika sind im Gegensatz zu Probiotika keine lebenden Mikroorganismen, sondern Nahrungsinhaltsstoffe , die diesen Mikroorganismen als Nahrung dienen. Überwiegend handelt es sich dabei um Milchsäurebakterien die am Ende des Dünndarms und am Anfang des Dickdarms angesiedelt sind. Das ausreichende  Vorhanden sein dieser  Bakterienstämme ist Ausdruck einer gesunden Darmflora  Gemeint ist mit dem Wort Präbiotika also die Nahrung, welche die erwünschten Bakterienstämme für...

Studie: Wie der Darm die Psyche beeinflusst

Bisher suchte man die Ursachen psychischer Krankheiten vor allem im Gehirn. Laut aktuellen Studien soll nun auch die Darmflora eine entscheidende Rolle bei Entstehung von Ängsten und Depressionen spielen. Probiotische Nahrungsmittel könnten unserem Wohlbefinden warscheinlich weitaus mehr helfen, als bisher gedacht. Darm und Gehirn tauschen sich gegenseitig aus. Das Gehirn sendet Botschaften an den Darm – das ist bekannt. Doch auch der Darm gibt Signale an den „Denkapparat“ weiter. Forscher sprechen von der Darm-Gehirn-Achse, einer...

Natürliche Antibiotika. Wie uns Pflanzen vor Infektionen schützen.

Ob grippaler Effekt, Candida oder Hornhautentzündung – kaum ein Problem, wo Bakterien und Viren die Finger nicht im Spiel haben. Künstliche Antibiotika waren bei Ärtzen lange Zeit die erste Wahl. Heute aber weiß man, dass diese die Darmflora schwächen und oft mehr Schaden anrichten, als uns lieb sein kann. Natürliche Alternativen werden immer gefragter. Erfahren Sie welche es gibt. Grundlage von Gesundheit und Leben Es ist noch nicht lange her, da glaubten die Menschen, Bakterien...

Studie: Darmflora steuert Wohlbefinden

Unsere Gehirnchemie als Erwachsene wird durch den Zustand unserer Darmflora in der Kindheit beeinflusst – zu dem Ergebnis kam eine aktuelle Studie der Universität Corg. Die Studie belegt, dass frühe Darmbakterien direkt die Gehirnfunktion im Erwachsenenalter regeln, das Glückshormon Serotonin sticht dabei besonders heraus. Forscher vom „Alimenty Pharmabiotic Centre“ der Universität Cork belegten an Mäusen, dass die Darmflora aus der Kindheit die Gehirnchemie in späteren Lebensjahren deutlich beeinflusst. Ebenso hänge dieser Einfluss vom Geschlecht ab,...