Stichwort: Antioxidantien

Manukahonig – In aller (M/W)- unde

Die medizinische Anwendung von Honig hat eine lange Geschichte. Durch das Aufkommen der Antibiotika geriet dieses außergewöhnliche Heilmittel vorübergehend in Vergessenheit, bis er in den letzten Jahren wiederum in Verbindung zu Antibiotika eine Renaissance erfuhr. In weltweiten Studien wurde festgestellt, dass Manukahonig selbst bei scheinbar aussichtslosen, mit antibiotikaresistenten Keimen besiedelten Wunden eine rasche Sterilität und anschließende Heilung bewirkt. Manukahonig wirkt antiödematös, entzündungshemmend und heilungsfördernd. Vorhandene Keime werden eliminiert oder zumindest auf ein tolerierbares Maß reduziert....

Keine Angst bei Beeren wegen radiokativer Reststrahlung!

Heute erreicht uns die Nachricht eines Kunden: ********************** Sehr geehrter Herr Megerle, erst mal vielen Dank für die Möglichkeit, die Beeren zurück zu senden und auch die schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Zu Ihrer Information: Ich hatte Proben der Beeren zum Umweltamt München geschickt. Dort wurde mir angeboten, sie kostenlos auf radioaktive Belastungen hin überprüfen zu lassen. Leider kam das Ergebnis erst nachdem ich die Beeren an Sie zurück geschickt hatte, denn zu meiner Überraschung lagen...

Natur und Heilen 02/2011 – Rooibos-Tee / Supermineral Magnesium

Jetzt ist es wissenschaftlich bewiesen: Der aromastarke Tee aus der Halbwüste Südafrikas beugt Arteriosklerose vor und schützt somit vor Herzinfarkt und Schlaganfall. Er ist der Shooting-Star unter den Teesorten – der aromatische Rooibos-Tee ist weich und fein im Geschmack und eigentlich nicht mit einem anderen Tee zu vergleichen. Doch zu seinen Qualitäten aus dem Bereich Wellness und Genuss kommt jetzt noch hinzu, was bis vor kurzem als undenkbar galt: Nur sechs Tassen Rooibos-Tee täglich schützen...

Mitmachen – mehr multimendiale Inhalte bei Topfruits

Um unsere Seite für Besucher noch informativer zu machen möchten wir in Zukunft mehr multimediale Inhalte in die Topfruits-Site integrieren. Die technischen Vorraussetzungen haben wir geschaffen und erste Inhalte halten wir sowohl auf Kategorie wie auch auf Produktebene bereit. Siehe bspw. hier https://www.topfruits.de/rubrik/aroniabeeren und hier oder hier https://www.topfruits.de/produkt/aroniasaft-100-bio-direktsaft-3liter-saftbox-pure-gesundheit-apfelbeere Wir denken dass wir mit kleinen Videos noch mehr Möglichkeiten haben das eine oder andere Produkt, dessen Nutzen und Verwendung darzustellen. Zu diesem Zweck möchten wir, besonders...

Warum die Nahrungsmittelindustrie so viele Zusatzstoffe braucht …

Grund für viele, in der Nahrungsmittelindustrie benötigte Zusatzstoffe, ist das Bedürfnis des Konsumenten, nach Produkten die immer und überall den selben Geschmack und immer das gleiche Aussehen haben, dabei möglichst lange haltbar . Bedauerlicherweise ist dieses Ansinnen eine Illusion. Vielmehr muss man sich als Konsument darüber im Klaren sein, dass um so naturbelassener ein Produkte ist, um so eher treten über die Zeit, Schwankungen in Aussehen und Geschmack auf, selbst wenn die Produkte von der...

Tipp für die Vitalstoffküche: Rapsöl statt Butter oder Margarine

Rapsbluete Verwenden Sie zum Backen Rapsöl statt Butter oder Margarine. Rapsöl ist schmackhaft und sehr gesund. An der Rezeptur muss man dabei fast nichts ändern. Einfach die angegebene Fettmenge durch die selbe Menge Rapsöl austauschen. Am Besten geht dies bei Rührkuchen, aber auch bei anderen Backwaren und Süssspeisen. Der Teig wird zwar durch die Verwendung von Rapsöl statt Butter etwas flüssiger, das Backverhalten bleibt jedoch gleich. Rapsöl enthält viele wichtige Vitalstoffe, aber kein Cholesterin. Ausserdem...

Gesunder Darm durch Psychohygiene und darmgesunde Ernährung

Der kleine Junge ärgerte sich über die Ungerechtigkeit seiner Lehrerin. Und er zahlte es ihr so richtig heim. Voller Wut wischte er all ihre sorgsam an die Tafel geschriebenen Aufgaben in einem Wisch weg. Und das gab richtig Stress. Abends, nachdem sich die ganze Aufregung ein bisschen gelegt hatte, fragte seine Mutter: „Sag mal, wieso machst du denn so was?“ „Weißt du Mama, das hat mein Bauch gesagt. Mein Kopf, der hat gesagt, nein! Lass...

Prostata und Ernährung

Immer mehr medizinische Studien belegen: 20 und 70 Prozent aller Prostata-Erkrankungen werden durch die falschen Ernährungsgewohnheiten hervorgerufen. Mit vitaler und vollwertiger Mischkost, können Sie Prostataerkrankungen vorbeugen und Prostatabeschwerden lindern. Setzen Sie auf vitalstoffreiche, pflanzliche Ernährung Sowohl in Südeuropa als auch im asiatischen Raum sind Prostatabeschwerden weitaus weniger verbreitet als hierzulande. Forscher machen hierfür vor allem die unterschiedlichen Ernährungsweisen verantwortlich. Um die Prostata durch Ernährung gesund zu erhalten, sehen viele Experten eine pflanzlichorientierte und vitale Mischkost...

Essen Sie farbenfroh

Viele Menschen ernähren sich zu eintönig: Anstatt farbenfrohem Obst und Gemüse, kommt blasse Fertignahrung und Fastfood auf den Tisch. Wer sich aber gesund ernähren möchte, findet gerade in den unterschiedlichen Farbtönen von frischer pflanzlicher Nahrung eine wahre Schatzkammer an Vitalstoffen. Ob Sie den Löffel selbst in die Hand nehmen oder Ihr Essen im Restaurant bestellen – mit farbenfroher Nahrung essen Sie in jedem Fall gesünder. Der Grund: Obst und Gemüse erhalten ihre Farben durch wertvolle...

Löwenzahn weckt Interesse bei Medizin

Löwenzahn ist bei gesundheitsbewussten Menschen ziemlich beliebt – sein hoher Vitamin- und Mineraliengehalt gilt als offenes Geheimnis. Neuere medizinische Studien bescheinigen ihm sogar hohe Wirksamkeit bei Krebs. So manche Frühlingswiese lässt er im goldgelben Schimmer erblühen, auf Bildern zieren seine Blüten nicht selten karge Zimmerwände, und Kleingärtner verfluchen ihn manchmal als widerspenstiges Unkraut – der Löwenzahn. Doch Löwenzahn ist vielmehr als nur ein gutaussehendes Unkraut: Kräuterkundige wissen schon lange um seinen Nutzen. Als Nahrungsbestandteil verarbeiten...

Einige Informationen zu Chia-Samen? Warum sind sie so wertvoll?

Die Chia-Pflanze gehört zur Familie der Minze und wächst vor allem in Mexiko. Der Name „Chia“ bedeutet in der Maya-Sprache „Stärke“. Kein Wunder: Aztekischen Kriegern dienten Chia-Samen als Kraftnahrung für unterwegs, 24 Stunden lang konnten sie in Notfällen von nur einem Esslöffel zehren. Heute wird das Geheimnis der Chia-Samen von gesundheitsbewussten Menschen aus aller Welt neu entdeckt. Spuren von Chia reichen über 3000 Jahre zurück. Neben Mais und Bohnen, dienten die grauen Kügelchen als Hauptnahrungsquelle...

Studie: Antioxidantien können helfen, das Bauchspeichelkrebs-Risiko zu mindern

Laut einer aktuellen Studie kann eine Ernährung mit hohem Antioxdantien-Gehalt, das Risiko für Bauchspeicheldrüsen-Krebs um bis zu zwei Drittel senken. Die Studie erschien am 23. Juli diesen Jahres im Fachmagazin „Gut“. In der Studie untersuchte Dr. Andrew Hart von der University of East Anglia mehr als 23000 Menschen über viele Jahre. Das Alter der Teilnehmer lag zu Beginn der Studie zwischen 40 und 74. Alle Teilnehmer führten Buch – über Menge und Art ihrer Nahrung...

Studie: Blaubeeren entspannen die Muskeln

Professor Steve Stannard und Kollegen vom „New Zealand Institute for Plant & Food Research“ veröffentlichen eine erstaunliche Studie zu Blaubeeren und der Erholungszeit von Muskeln. Die Studie erschien im internationalen Ernährungsmagazin für Sportler „Journal of the International Society of Sports Nutrition“. Laut Dr. Stannard können die Funde Olympioniken, Athleten und Hobbysportlern helfen, nach einem Wettkampf schneller zur Topleistung zurück zu finden. Dr. Stannard und sein Team verglichen die Beinmuskeln mehrerer Probanden unter starker Belastung: In...

Studie: Mit Antioxidantien gegen Allergien

Forscher vom schwedischen Karolinska Institute veröffentlichten kürzliche erstaunliche Ergebnisse zu Antioxidantien und Allergien. Vitalstoffe wie z.B. Betacarotin, Selen, Magnesium oder Vitamin C können demnach das Risiko für Allergien stark reduzieren. Die Forscher verglichen Ernährungsgewohnheiten mit dem Auftreten von Allergien, bei ingesamt 2,422 Kindern. Die Daten wurden sowohl über Blutanalysen als auch über persönliche Fragebögen ermittelt, die die Eltern der Kinder ausfüllten. Verglichen wurden die tägliche Aufnahme von Antioxidantien mit der Anzahl allergischer Reaktionen, einschließlich Heuschnupfen...

Studie: Cranberry-Saft hilft auch Kindern

Die Cranberry ist eine kleine, rote und säuerlich schmeckende Beeren, die vor allem im nordamerikanischem Raum beheimatet ist – botanisch mit der europäischen Preiselbeere verwandt nur um ein paar Umdrehungen größer. In einer aktuellen Studie konnte nachgewiesen werden, dass Cranberry-Saft gegen Blaseninfektionen bei Kindern hilft. Eine Studie der University of British Columbia in Vancouver, Canada wurde dazu vor kurzem im „Journal of Urology“ veröffentlicht. Kinder die regelmäßig Cranberry-Saft tranken, zeigten bis zu zwei drittel weniger...

Ernährung im Alter Teil 1 – wissenschaftliche Erkenntnisse

Nach Prof. Harman, ein amerikanischer Altersforscher, ist der Alterungsprozeß gleichzusetzen mit der Summe der schädigenden Reaktionen von freien Radikalen, die ständig in unseren 70 Billionen Zellen unseres Körpers stattfinden. Mittlerweise gelten die freien Radikale als die gefährlichsten Angreifer unseres Immunsystems und werden für chronische Krankheiten wie Krebs, Herz- und Kreiskauferkrankungen, Allergien, Rheuma, grauer Star und vieles mehr verantwortlich gemacht. Sie legen die natürlichen Verteidigungssysteme unseres Körpers lahm, und das gelingt ihnen immer besser, je älter...

Antientzündliche Kost als Schutzschild gegen chronische Entzündsherde

Im Mittelpunkt einer antientzündlichen Kost steht eine gesunde, entzündungshemmende und basenreiche Ernährung. Antioxidantien wie Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E sowie sekundäre Pflanzenstoffe, die auch als Phytonährstoffe bezeichnet werden, agieren in unserem Körper wie Schutzschilde gegen Entzündungen und krebserregende Substanzen. Vielleicht haben Sie schon einmal von Pflanzenstoffen wie Proanthocyanidine (OPC), Polyphenole, Resveratrole, Flavonoide, Carotinoide, Sulphorane, Phytoöstrogene, Lycopin und Ellagsäure gehört ? Dies sind einige wichtige sekundäre Pflanzenstoffe, von denen es nach heutigen Erkenntnissen mindestens...

Gesund durch den Winter mit Blütenpollen

Was sind Blütenpollen? Blütenpollen sind männliche Samenzellen blühender Pflanzen. Mit Pollen gefüttert nehmen Bienenlarven explosivartig in 6 Tagen das 1500-fache an Gewicht zu. Eines komplexesten Lebensmittel die uns die Natur schenkt. Blütenpollen enthalten aller lebenswichtigen Substanzen die unser Körper im Gleichgewicht hält. Das sind: Aminosäuren, Enzyme, Koenzyme, Vitamine, Mineralstoffe, Spurelemente, ungesättigte Fettsäuren und Pflanzenhormone. In den Blütenpollen sind die Ur-keime des Lebens. Bienenvölker, die im Frühling reichliche Pollenvorräte sammeln, sind die Kräftigsten und Widerstandsfähigsten. Blütenpollen...

Die besten pflanzlichen Selenquellen

Selen gehört chemisch zu den Halbmetallen. Noch vor 100 Jahren wurde Selen lediglich als Schadstoff angesehen. In der heutigen Zeit und durch neue wissenschaftliche Untersuchungen wissen wir aber, dass Selen im Organismus eine lebenswichtige Rolle inne hat. Im Stoffwechseln und als Schutzstoff vor Erkrankung spielt es eine gewichtige weil es quasi als Katalysator an vielen enzymatischen Vorgängen Beteiligt ist. Zwar nur in sehr geringen Mengen, aber ohne können bestimmte Prozesse nicht ablaufen. Selen ist „essentiell“....

Natur & Heilen 01/16 – Natürliche Antioxidantien

Antioxidantien sind die natürlichen Gegenspieler der freien Radikale, welche uns früher altern oder krank werden lassen sollen. Doch hoch konzentrierte Nahrungsergänzungsmittel sind gar nicht immer notwendig, um seinen Vitaminstatus aufrechtzuerhalten bzw. dagegen anzukämpfen. Es gibt zahlreiche hervorragende Antioxidantien in unserer Nahrung. Neben leckeren Nüssen, Cranberries, Goji- und Aroniabeeren tragen auch Sprossen, Kartoffeln und Sonnenblumenkerne zu einer äußerst guten Versorgung mit wichtigen bekannten Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen bei. Lesen Sie...