Natur und Heilen 10/2011 Melisse hilft gegen Stress

In unserer hektischen Zeit, in der Alltagsstress und Unruhe ständig zunehmen, werden Heilpflanzen, die beruhigen und nervlich stabilisieren, immer wichtiger. Die Melisse – auch Zitronenmelisse genannt – zeichnet sich dadurch aus, dass sie nicht nur beruhigt, sondern auch die inneren Organe wie Magen und Darm entkrampft. Selbst das nervöse Herz wird entlastet und schlägt wieder ruhiger…

Wer tagsüber zappelig ist, tut gut daran, zwischendurch statt aufputschender Getränke eine Tasse Melissentee zu trinken. Alle, die abends nicht zur Ruhe kommen, sollten sich einen Schlaftrunk daraus zubereiten.

Schlaftrunk-Rezept:
Drei Teelöffel getrocknete Melissenblätter mit 1/4 Liter kochendem Wasser aufgießen. Zehn Minuten ziehen lassen. Lauwarm und mit Honig gesüßt trinken. Der Schlaf lässt dann nicht lange auf sich warten. Eine kurmäßige Anwendung ist sehr zu empfehlen.

Den vollständigen Beitrag können Sie im Oktoberheft lesen.

Das könnte Dir auch gefallen...