Die Klimapolitik der Bundesregierung ruiniert den Staat und die Bürger!

Aktualisiert am

Offener Brief an Bundeskanzlerien Angela Merkel vom 27.01.2009
Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner – 76351 Linkenheim-Hochstetten an Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Sie haben behauptet, die sogenannten “Treibhausgase” seien in der Lage, die Menschheit auszurotten (Böttiger, Klimawandel, Petersberg 2007). In Wirklichkeit ist das mit großem Abstand wichtigste “Treibhausgas” der harmlose Wasserdampf. Auch das Kohlendioxid ist kein Schadstoff, sondern der bedeutendste Pflanzennährstoff. Vom Menschen erzeugte Kohlendioxid-Emissionen haben keinen nachweisbaren Einfluß auf das Klima.

Es gibt außerdem kein “Normalklima”, das der Mensch schützen könnte, weil sich das Klima ständig wandelt.

Die ENQUETE-KOMMISSION des Bundestages hat 1988 festgestellt, daß die Infrarot-Absorption durch das Kohlendioxid der Luft praktisch gesättigt ist. Sogar eine Verdoppelung der Kohlendioxid-Konzentration ? die vielleicht in 300 Jahren zu erwarten ist ? würde keine nennenswerte zusätzliche Erwärmung der Atmosphäre bewirken.

Das UMWELTBUNDESAMT hat mitgeteilt, daß die technischen Kohlendioxid-Emissionen nur 1,2% der natürlichen Emissionen betragen. Ihr Vorhaben, die deutschen Emissionen um 20% zu senken, bedeutet deshalb eine Senkung der Globalemission um lediglich 0,007%. Zur Erreichung dieses Zieles haben Sie Maßnahmen beschlossen, die bis zum Jahr 2020 über 500 Milliarden Euro kosten werden. Diese ganz und gar sinnlosen Maßnahmen werden die Bundesrepublik ein beträchtliches Stück dem Staatsbankrott näher bringen.

Die DEUTSCHE PHYSIKALISCHE GESELLSCHAFT hat in einer Studie klar dargelegt, daß Deutschland praktisch keinen Einfluß auf die Globalemissionen an Kohlendioxid ausüben kann. Beispielsweise ließ China im Jahr 2006 an jedem zweiten Tag ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen. Es ist für die Bundesrepublik völlig unmöglich, den chinesischen Emissionszuwachs zu kompensieren.

Ihre irrationale “Klimapolitik” mit einer zwangswirtschaftlichen Besteuerung der Kohlendioxid-Emission führt zu unnötig erhöhten Stromkosten. Die Folge ist das Auswandern ganzer Industriezweige wie der Aluminiumindustrie. Stahl, Buntmetalle, Zement und Glas werden folgen. Die gegenwärtige Wirtschaftskrise wird durch Ihre ? Klimapolitik? verschärft.

Sie sollten sich gediegene Kenntnisse über den Klimawandel aneignen. In letzter Zeit sind wertvolle Bücher zu diesem Thema erschienen (siehe www.iavg.org/iavg073.pdf), etwa ?Klimafakten? der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe.

Verantwortungsbewußte Bürger mit physikalischen Kenntnissen werden Ihnen bei der nächsten Bundestagswahl ihre Stimme nicht geben. Eine kleine Hoffnung besteht darin, daß sich in der FDP die Stimme der Vernunft durchsetzt. Ich hoffe auf eine starke Verbreitung dieses Schreibens in der Bevölkerung. Auch hoffe ich, einen kleinen Beitrag zum Wahlkampf geleistet zu haben, der unserem Volk nützt.

Mit freundlichen Grüßen Hans Penner

PS: Dieses Schreiben ist die Kopie eines Offenen Briefes

Anmerkung Michael Megerle:
Geld, das in diesen Bereichen sinnlos verpulvert wird, was ja letztlich dem Bürger das Geld aus Tasche zieht, wäre wesentlich menschenfreundlicher investiert in einer sinnvollen Aufklärung der Konsumenten, in Bezug auf eine gesund erhaltende Ernährungsweise. Denn, vermutlich sterben jedes Jahr mehr Menschen an zivilisatorischer Fehl- und Mangelernährung als das jemals an einer “Klimaerwärmung” sterben werden. Ich sage nur weltpolitischer Klimawahn den hoffentlich mehr und mehr Menschen durchschauen, denn sonst werden dabei alle noch arm, ohne den geringsten realen Beitrag zur Erhaltung der Art “Mensch” geleistet zu haben 😉

Das könnte Dir auch gefallen...