Früchtebrot mit Haselnüssen, Datteln und Feigen

Aktualisiert am

Früchtebrot mit Haselnüssen, Datteln und Feigen
In diesem Rezept werden Feigen und Datteln zusammen mit Nüssen und Sultaninen verarbeitet. Diese Mischung ist im ungebackenen Zustand auch als „Studentenfutter“ bekannt. Trotz der Konzentrierung von Nährstoffen und Vitalstoffen in den getrockneten Früchten ist der Fettgehalt minimal. Um eine bessere physiologische Verwertbarkeit der fettlöslichen Vitamine und Sekundären Pflanzenstoffe zu erreichen, ist eine Ergänzung mit Nüssen, die viel hochwertiges pflanzliches Fett enthalten, sinnvoll.

Statt Zitronat können auch getrocknete Ananasscheiben, die für das Früchtebrot grob zerkleinert werden, verwendet werden. Trockenfrüchte wirken im Körper stark basisch und können somit eine saure Stoffwechsellage wieder ins leicht basische verschieben, so wie es für unseren Körper zur Gesunderhaltung erforderlich ist.

Teig:
125 g Honig
4 Eier
2 EL Rum
175 g Weizenvollkornmehl
1 gehäufter TL Backpulver
2 TL Zimt
175 g Haselnüsse
175 g Feigen
175 g Datteln
125 g Zitronat
325 g Sultaninen

zum Verzieren:
einige halbierte, abgezogene Mandeln

Honig, Eier und Rum schaumig rühren. Das frisch gemahlene Weizenvollkornmehl mit Backpulver und Zimt vermischen und die Schaummasse darunterrühren. Die halbierten Haselnüsse, Feigen und Datteln grob geschnitten und die Sultaninen unter den Teig heben.

In eine mit Butterbrotpapier ausgelegte, gefettete Kastenform (30 cm) geben. Mit halbierten, abgeschälten Mandeln verzieren. Bei 160 Grad Celcius, unterste Schiene, ca. 1 Stunde backen. Einige Tage durchziehen lassen und in dünne Scheiben aufschneiden.

Einkaufstipps:
Verwenden Sie ausschließlich Trockenfrüchte, die naturbelassen und ungeschwefelt sind, da künstliche Konservierungsmethoden, wie sie im konventionellen Handel noch immer eingesetzt werden, Allergien und andere gesundheitliche Schäden verursachen können.

Holen Sie sich unter www.topfruechte.de weitere Infos über Vitalstoffe in unserer Ernährung. Dort finden Sie auch weitere Rezepte aus der Vitalstoffküche.

Das könnte Dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar