Getrocknete Beeren bieten ein Füllhorn an Vitalstoffen

Beeren stecken voller wertvoller Inhaltsstoffe – und dazu sind sie noch lecker und äußerst vielseitig verwendbar. Beeren liefern viele Vitalstoffe mit wenig Kalorien. Sie enthalten zudem Ballaststoffe, welche die Darmtätigkeit und die Verdauung fördern. Das Besondere an farbigen Beeren sind jedoch sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Anthocyane, die eine ganz besondere Rolle spielen für unsere Versorgung mit wertvollen Antioxidantien. Derartige Antioxidantien finden wir in der modernen Zivilisationskost meist zu wenig.

Beeren Mix antioxidativIn getrockneten Beeren erhöht sich die Konzentration der Vitalstoffe, da die Trockenfrüchte einen geringeren Wassergehalt als frische Beeren haben. Besonders wenn die Früchte schonend auf natürliche Weise oder bei niedrigen Temperaturen getrocknet werden, behalten die Beeren ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften und damit ihren Gehalt an Ballaststoffen, Mineralien und Vitaminen. Allerdings haben getrocknete Beeren einen höheren Fruchtzuckergehalt und mehr Kalorien. Der Fruchtzucker (Fructose) wird aber insulinunabhängig verstoffwechselt, sodass der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt und Heißhungerattacken ausbleiben. Wie bei Vielem ist aber auch bei getrockneten Früchten Mäßigung angesagt, um den eigenen Körper nicht zu überlasten.

Die Qualität der frischen Beere sowie das Trocknungsverfahren ist entscheidend für die Qualität der getrockneten Früchte. Im Nährwertvergleich schneiden frische Beeren, die man im Laden kaufen kann, oft schlechter ab als Trockenobst. Denn für den langen Transportweg nicht regionaler Produkte werden die Früchte unreif geerntet. Vitamine und Mineralstoffe haben sich dann noch nicht vollständig entwickelt – und der unterentwickelte Vitalstoffgehalt sinkt durch die Lagerung sogar noch weiter. Getrocknete Früchte werden dagegen vollreif geerntet. Der Nährstoffgehalt ist also wesentlich höher und bleibt durch die Trocknung auch langfristig stabil. Beim Kauf von Trockenfrüchten sollte auf eine schonende Trocknung geachtet werden. Denn nur durch eine Trocknung bei nicht allzu hohen Temperaturen bleiben wichtige Mikronährstoffe, wie Vitamine und Mineralstoffe, in größeren Mengen bestehen. Außerdem sollte sich bei getrockneten Früchten für die naturreine, ungeschwefelte Variante ohne Farb- und Konservierungsstoffe entschieden werden. Für solche Premium-Produkte haben wir uns bei Topfruits entschieden.

Getrocknete Beeren haben andere Vorteile verglichen mit frischem Obst. Trocken-Beeren lassen sich länger lagern als frische. Somit können Sie auch außerhalb der Beeren-Saison Ihre Mahlzeiten mit vitalstoffreichen Beeren verfeinern. Ein Tipp von uns: Wem die Trockenfrüchte zu hart sein sollten, der kann sie einige Stunden in Wasser einweichen und sie dadurch ganz einfach weicher machen. Die Beeren lassen danach fast wie frische Beeren verwenden, beispielsweise im Müsli, Porridge oder auch als Salatbeigabe. Selbst das Einweichwasser kann weiterverwendet werden.

Durch die Konzentration aller Inhaltsstoffe können sich außerdem Verderbnis erregende Mikroorganismen, wie Schimmelpilze oder Bakterien, nicht mehr vermehren. Getrocknete Beeren schmecken intensiv nach Frucht. Denn bei der Trocknung werden auch die aromagebenden Inhaltsstoffe konzentriert. Trockenbeeren lassen sich leichter transportieren als frische Beeren. Dadurch eignen sie sich ideal als vitalstoffreicher Snack für zwischendurch oder auch als sinnvoller Süßigkeiten-Ersatz.

Das könnte Dir auch gefallen...