Feigen der basische Powersnack aus 100% Natur – immer im Oktober kommt die neue Ernte aus der Türkei

Aktualisiert am

Die Frucht des Feigenbaums, stammt aus dem Orient, wird aber inzwischen auch in warmen europäischen Ländern angebaut: in Spanien, Portugal, Griechenland, der Türkei, auf Zypern, in Süditalien oder Südfrankreich. Der Konsument profitiert natürlich von dieser Vielfalt – somit gibt es die leckeren Früchte meist das ganze Jahr über zu kaufen, als Trockenfrucht sowieso. Getrocknete Feigen kommen hierzulande vorwiegend aus der Türlkei, die kleinen Berg-Kugelfeigen aus dem Iran. Wussten Sie, das Feigen zu den ältesten Gesundfrüchten gehören? Schon die ägyptischen Heilkundigen empfahlen 1500 v. Chr. Feigen zur Vorbeugung gegen allerleit Gebrechen. Zu den wirksamen Inhaltsstoffen zählen verdauungsfördernde Enzyme (bei Frischfeigen), bakterientötende Substanzen, Ballaststoffe und eine ausgewogene Kombination aus elf Vitaminen, 14 Mineralstoffen und 14 Aminosäuren (Eiweißbausteinen).

getrocknete Feigen aus der Türkei – neue Ernte

Alles in allem gehören frische wie getrocknete Feigen zu den gesündesten Snacks oder Zwischenmahlzeiten. Ein paar getrocknete Feigen vertreibt den Hunger über den ganzen Vor- oder Nachmittag, füttert Nerven und Gehirn mit Vitalkraft – und hilft auch noch beim Abspecken. Auch lindern Feigen Beschwerden während der Menstruation. Des weiteren regulieren Sie die Verdauung (z.B. bei Verstopfung), helfen bei Müdigkeit, Leistungsschwäche und Antriebsarmut, Stärken die Konzentrationsfähigkeit, verbessern die Stimmungslage und befreien von Nervosität. Noch dazu schmecken Feigen orientalisch honigsüß, einfach lecker! Die Feige ist die perfekte Alternative zu Süßigkeiten.

Die Feige ist die beste Alternative zu Pralinen, Schokolade, Plätzchen, Kuchen, Riegeln und anderen Verlockungen mit Zucker. Feigen sind genauso süß und sind dabei bekömmlicher und machen nicht dick.

Feigen besitzen die höchsten alkalischen (basischen) Werte aller Lebensmittel. Sie eignen sich deshalb hervorragend zur Neutralisation von sauren Lebensmitteln. Ihr hoher schleimbildender Gehalt macht Feigen zu einem milden und weitaus besseren Abführmittel als Arznei aus der Apotheke. Die vielen Samenkörnchen in den Feigen wirken als Ballaststoffe im Darm. Feigen können vielseitig verwendet werden….z.B. in Früchtebrot, für Nachtisch, im Müsli oder einfach zwischendurch als Snack! So sind Feigen ein leckeres Multitalent.

Natürlich gibt es Qualitätsunterschiede. Viele getrocknete Feigen im Handel sind aus optischen Gründen leicht geschwefelt, so ist ihr Aussehen besonders hell und Schädlinge gehen weniger dran. Bei den nicht behandelten getrockneten Feigen, kann es dagegen Schwankungen im Aussehen geben und insgesamt sind diese etwas dunkler, aber dafür können sich sicher sein, dass Sie 100% gesunde Natur haben!

Der weißliche Belag, der bei längerer Lagerung oft auf getrockneten Feigen zu sehen ist, ist kristallisierte Glukose (Fruchtzucker). Solche Auszuckerungen treten vornehmlich nach mehrmonatlicher Lagerung zum Ende der Saison auf. Auf die Qualität hat dies jedoch keinen Einfluss. Bei kühler und trockener Lagerung in einem möglichst dichten Behältnis (wegen Ungeziefer) können getrocknete Feigen mehrere Monate gelagert werden.

Topfruits Extra Tipp:
getrocknete Feigen in Würfel geschnitten sind der ideale Süssunsmittelersatz im Müsli. Da brauchts weder Zucker, Honig oder sonstwas. Feigen haben nicht nur viel Energie, sondern auch viele Vitalstoffe, wie Mineralien und Spurenelemente und sie werden von den meisten Kindern mit Begeisterung gegessen, wie man hier sehen kann 🙂

Dana Feigenkenner 🙂

Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen haben freuen wir uns über Ihre Nachricht. Lassen Sie es sich schmecken!

Das könnte Dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar