Studie: Cranberry-Saft hilft auch Kindern

Aktualisiert am

Die Cranberry ist eine kleine, rote und säuerlich schmeckende Beeren, die vor allem im nordamerikanischem Raum beheimatet ist – botanisch mit der europäischen Preiselbeere verwandt nur um ein paar Umdrehungen größer. In einer aktuellen Studie konnte nachgewiesen werden, dass Cranberry-Saft gegen Blaseninfektionen bei Kindern hilft.

Eine Studie der University of British Columbia in Vancouver, Canada wurde dazu vor kurzem im „Journal of Urology“ veröffentlicht. Kinder die regelmäßig Cranberry-Saft tranken, zeigten bis zu zwei drittel weniger Blaseninfektionen. Der verwendete Saft war reich an Proanthocyanidine (PAC), ein starkes Antioxidans, wie es auch in Granatäpfeln und Traubenkernen vorkommt. Gerade dieser Stoff sei es, der nach Meinung der Ärzte die Schlüsselrolle bei der Reduktion von Blasenentzündungen spielt.

In verdünntem (Nektar) oder qualitativ minderwertigem Saft findet man jedoch nicht die erforderliche Konzentration an Proanthocyanidine, weshalb es darauf ankommt einen hochwertigen 100% Saft zu kaufen, oder auf entsprechende Cranberry-Pulver oder Extrakte auszuweichen.

Zur Studie:
Bei den Teilnehmern handelte es sich um 40 Kinder, die von mindesten zwei Blasenentzündungen über das letzter Jahr gesehen betroffen waren. Einigen Kindern wurde mit dem Start der Studie, procyanidinreicher reicher Saft verabreicht. Der Kontrollgruppe ein anderer Saft ganz ohne Zusatz von Stoffen aus der Cranberry. Im darauf folgenden Jahr traten bei den Kindern, die täglich Cranberry-Saft konsumierten, im Schnitt zwei drittel weniger Blasenentzündungen auf.

Das könnte Dir auch gefallen...