Kakao ohne Milch: Mein erster Beitrag

Guten Tag liebe Topfruits-Leser,
dies ist mein erster Beitrag in der Topfruits-Infothek. Auf Topfruits gestoßen bin ich auf der Suche nach Kakaonibs.

Dazu stelle ich mich kurz vor:
Mein Name ist Ute-Marion Wilkesmann, ich bin Autorin diverser Vollwert- und Rohkostrezeptbücher, u.a. eines mit dem Titel „Schokolade“, alles zu mir findet Ihr auf der Website http://www.vollwertkochbuch.de.

Ich nutze für die Herstellung meiner Schokolade am liebsten Kakaonibs. Hier fand ich sie in Rohkostqualität zu einem guten Preis. Einige andere Dinge fand ich hier nicht und erfuhr auf Nachfrage, dass sie nicht zur Geschäftsphilosophie passen. Die Philosophie von Topfruits und meine Ernährungsphilosophie decken sich in vielem, jedoch gibt es auch Unterschiede. Gemeinsam ist die Ablehnung von Tierprodukten (bei mir allerdings Honig genutzt) und die Bejahung vitalstoffreicher Ernährung. Was aber vitalstoffreich ist und was nicht – da unterscheiden wir uns etwas. Macht nichts – ich ziehe immer meinen Hut, wenn jemand nicht nur im privaten Bereich konsequent ist, sondern auch lieber ein Geschäfts sausen lässt, als seine Überzeugung zu verraten.

Gelegentlich werde ich auch hier passende Rezepte vorstellen.

Kakao ohne Milch
– 1 EL Kakaonibs
– 1 EL Cashewnüsse
– 2-3 TL Nackthafer
– 1-2 cm Vanillestange
– 500 ml Wasser

Die Zutaten in einem Hochleistungsmixer 2 Minuten gründlich mixen. Das Getränk ist dann lauwarm, aber hat immer noch Rohkostqualität (< 42 °C). Ich mag diesen Kakao, so wie er ist. Wer es lieber süßer hat, gibt 2 Datteln oder etwas Honig hinzu. Wer keinen Hochleistungsmixer hat, mahlt die festen Zutaten einzeln möglichst fein und mixt dann mit dem Wasser.

Das könnte Dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar