Mit Kopf UND Bauch bessere Entscheidungen teffen

Aktualisiert am

Jeder von uns steht permanent vor der Herausforderung Entscheidungen treffen zu müssen. Sei es in Bezug auf gesundheitliche Aspekte, sei es bei sonstigen privaten oder beruflichen Angelegenheiten. Oft ist man sich unsicher welchen Weg man beschreiten soll. Eine aus der modernen Gehirnforschung stammende Strategie, auch die rechte Gehirnhälfte, oder das Bauchgefühl mit in die Entscheidungsfindung einzubeziehen, kann dabei helfen Ihre Entscheidungen zu verbessern.

Lassen Sie sich für eine Entscheidung ausreichend Zeit und treffen Sie eine solche aus der Ruhe heraus und unter Zuhilfenahme der nachfolgenden Fragetechnik. Stellen Sie sich vor jeder weitreichenden Entscheidung, die folgenden Fragen. Sie können den Check auch durch eigene Fragen ergänzen, wenn Ihnen noch andere einfallen.

Fragen für die linke Gehirnhälfte, welche das mehr rationale Denken bedient:
Geht es bei der Entscheidung um etwas , das ich lediglich wünsche, oder was ich wirklich brauche (das unverzichtbar ist) ? Habe ich mögliche Alternativen erwogen? Welche Informationen benötige ich um weitere Alternativoptionen zu erkennen? Habe ich mit einer Checkliste alle erkennbaren Punkte für und Wider gegenübergestellt? Habe ich die Konsequenzen der Entscheidungsoptionen durchdacht?

Fragen für die rechte Gehirnhälfte, welche das emotionale Denken bedient:
Bin ich ehrlich zu mir selbst? Vertraue und höre ich meine Intuition? Intuition ist ein Gefühl von Behagen oder Unbehagen dessen Ursache man aber nicht genau ausmachen kann. Dieses Gespür ist in der Hektik der modernen Zeit vielfach verloren gegangen. Es kann aber durch Ruhe und Achtsamkeit wieder entwickelt und genutzt werden. In Fällen wo die Faktenlage kein sicheres Führ- oder Wider zulässt, ist die Intuition oft die einzige Entscheidungsgrundlage die man hat, wenn eine Entscheidung unvermeidlich ist. Basiert meine Entscheidung auf einem guten Selbswertgefühl in Bezug auf den Sachverhalt? Durch Prägung und negative Erlebnisse aus der Erziehung, kann das Selbstvertrauen in bestimmten Bereichen angeschlagen sein. Die kann dazu führen dass in diesen Bereichen Zeitlebens falsche oder schlechte Entscheidungen getroffen werden.

Das könnte Dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar