Emmer, Bio Urgetreide, ganzes Korn, 100% Natur

(1)
Artikel-Nr.: 920-1000
Emmer, Bio Urgetreide, ganzes Korn, 100% Natur

zum Produkt

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 18.06.2019. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

4,50 € *
Inhalt: 1000 g

* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Einheit wählen:

Auswahl zurücksetzen
Anzahl wählen:
Bio Emmer Urgetreide Ganzes, rohes Urkorn – ursprüngliche und unveränderte Getreidesorte –... mehr

Bio Emmer Urgetreide

Ganzes, rohes Urkorn – ursprüngliche und unveränderte Getreidesorte – reich an Ballaststoffen und Mineralien

Bei Topfruits Emmer handelt es sich um naturreines Urgetreide als ganzes Korn, in bester Bio- und Rohkostqualität. Der Urweizen wird auch als Zweikorn bezeichnet und gehört zusammen mit Emmer zu den ältesten kultivierten Getreiden, die es gibt. Beim Emmer handelt es sich deshalb um eine besonders ursprüngliche und unveränderte alte Getreidesorte. Lange galt er als vergessen, doch die Bio Branche hat das Urgetreide aufgrund seiner Ursprünglichkeit wieder für sich entdeckt. Emmer ist reich an Ballaststoffen, besteht zu ca. 10 % aus hochwertigem pflanzlichem Eiweiß und enthält viele wichtige Mineralien und Spurenelemente. Besonders häufig sind in der alten Weizensorte Eisen, Magnesium, Mangan, Selen und Zink vertreten – teilweise mit deutlich höheren Werten als bei herkömmlichem Weizen. Zwar enthält auch Emmer das Klebereiweiß Gluten, dieses hat jedoch eine andere Struktur und gilt als bekömmlicher als das von Zuchtweizen. Dank seinem intensiv-würzigen Geschmack passt das Urkorn bestens zu Broten oder Pasta, schmeckt aber auch sehr lecker in Suppen und Salaten oder als Frischkornbrei.

Vorteile von Emmer Urkorn auf einen BlickEmmer-Heinz-Rapp-005_20

  • 100 % naturbelassener Emmer, ganze Körner
  • ursprüngliche, unverzüchtete alte Getreidesorte
  • aus kontrolliert biologischem Anbau
  • geeignet für die Rohkost-Ernährung
  • ähnliche Eigenschaften wie Dinkel, nur verträglicher
  • reich an Ballaststoffen, Mineralstoffen und Spurenelementen
  • Anbau von Emmer unterstützt die Bioverdiversität
  • sehr lecker in der kalten und warmen Küche

Was ist das Besondere an unserem Emmer Urweizen?Emmer-Heinz-Rapp-002_20

Topfruits ganze, rohe Bio Emmer Urkörner sind 100 % naturbelassen und bieten Ihnen ein breites Spektrum an Ballast- und Mineralstoffen, Vitaminen sowie pflanzlichen Aminosäuren. Neben dem hohen Gehalt an Magnesium, Eisen, Zink, Selen und Mangan sticht beim Emmer insbesondere der hohe Folsäuregehalt hervor. Dieser liegt im Vergleich zu normalem gezüchteten Weizen um bis zu 20 % höher. Zudem beherbergen die Körner des Urgetreides die Vitamine B1, B6 und E. Da Emmer so reich an wertvollen Ballaststoffen ist und ein ausgewogenes Profil an Nähr- und Mineralstoffen aufweist, ist er ein ideales Korn für die gesunde Vollwert-Küche und bereichert eine ausgewogene Ernährung. . Im Gegensatz zu Kulturweizen ist das im Zweikorn und anderen alten Getreidesorten enthaltene Gluten sogar für viele Weizenallergiker bekömmlich und hat weniger Beschwerden oder Verdauungsprobleme zur Folge. Das Ur-Gluten hat augenscheinlich eine andere Struktur als das Klebereiweß aus modernen, auf Ertrag maximierten Hybrid-Weizensorten.

Botanische Informationen zum Emmer Urkorn

Emmer (Triticum dicoccum) ist ein uraltes und besonders ursprüngliches Spelzgetreide. Seine zweite Bezeichnung „Zweikorn“ verdankt es der Tatsache, dass an jeder Ähre pro Spindelstufe immer zwei Körner wachsen. So unterscheidet er sich auch von seinem Verwandten, dem Einkorn. Emmer hat sehr lange Halme und ist deshalb sehr standfest und generell recht anspruchslos. Wie alle Spelzgetreide sind seine Körner von einer festen Hülle umgeben. Dieses schützt das Urkorn vor Feuchtigkeit und unerwünschten Umwelteinflüssen. Gleichzeitig macht es die Ernte aufwendiger, da jedes Korn vor dem Verkauf und jeglicher Weiterverarbeitung aus dieser Hülle gelöst werden muss. Trotz des Aufwands liegt es sehr am Herzen, solche alte Getreidesorten zu erhalten! Würden sie vom Markt verschwinden, gäbe es am Ende nur noch Hybridsorten, die für den Menschen viel weniger verträglich sind.

Geschichte von Emmer: Beliebt, vergessen, neu entdeckt

Der uralte Emmer wurde bereits von den Ägyptern, den alten Griechen und in Babylon angebaut. Bis ins Mittelalter war es eines der wichtigsten Hauptgetreide der Menschheit. Im Jahr 2017 fanden Forscher sogar eine mehrere tausend Jahre alte Proviantdose mit Emmer in den Schweizer Alpen. Mit der Intensivierung der Landwirtschaft und der Züchtung neuer Sorten wurde Emmer jedoch zunehmend uninteressanter. Ertragreicherer Hart- und Weichweizensorten eroberten die Landwirtschaft. Der Ertrag bei Emmer fällt um mehr als 50 % geringer aus als beim Weizen. Zudem spricht er nicht auf chemische Düngemittel an und die Ernte bedarf einiger Erfahrung. Nach der Ernte kommt die Besonderheit der festen Spelze zum Tragen. Diese müssen nämlich in einem separaten Schritt entfernt werden. Aus Gründen der Ertragsmaximierung und intensiver Landwirtschaft geriet Emmer in Vergessenheit, bis jetzt. Seit einigen Jahren setzen Bio Landwirte wieder vermehrt auf Biodiversität und wollen alte, ursprüngliche Kulturgetreide wieder beleben. Und so auch das genügsame Zweikorn. Da es züchterisch kaum verändert ist, ist es ein ganz besonderes Korn mit langer Tradition. Sein Nährstoffprofil macht es zu einer Bereicherung für eine ausgewogene Ernährung und der kräftig aromatische Geschmack bringt Abwechslung in Brot- und Nudelteige. Und natürlich sprechen die Vorteile im Anbau für eine Wiederbelebung des Emmerkorns.

Anbau, Ernte und Verarbeitung unseres Emmer Urgetreides

Viele Vorteile sprechen für einen Anbau des Emmerkorns. Zum einen trägt Emmer dazu bei, die biologische Vielfalt zu sichern und trägt zum Schutz und zum Erhalt unserer Umwelt bei. Da der Zweikorn nicht auf eine konventionell-chemische Düngung anspricht, verzichten die Landwirte auf den Einsatz derartiger Chemikalien. Eine Unkrautbekämpfung erfolgt nur in Handarbeit. Dennoch ist das Urkorn wenig krankheitsanfällig und sehr genügsam. Der Anbau kann problemlos auf trockenen Böden erfolgen. Es handelt sich um eine ideale Pflanze in später Fruchtfolge für eine extensive Landwirtschaft. Wenn Sie Emmer kaufen, tragen auch Sie zum Erhalt alternativer Kulturpflanzen bei. Bei der Ernte ist jedoch Geduld gefragt: Das Urgetreide darf auf keinen Fall zu früh geerntet werden, da für ein erfolgreiches Dreschen der optimale Reifegrad erreicht sein muss. Der von uns angebotene, ganze Bio Emmer unterliegt keiner weiteren Verarbeitung. Sie bekommen ein reines Naturprodukt, das sie mit wertvollen Pflanzeninhaltstoffen versorgt und gleichzeitig zum Umweltschutz beiträgt.

Getreide und Saaten als Krisenvorsorge

Getreide und andere natürliche Saaten in Rohkostqualität sind die ideale Krisenversorgung. Niemand weiß, wann wieder Zeiten auf uns zukommen werden, in denen wir über Vorräte und Reserven jeder Art froh sind. Niemand wünscht sich solche Zeiten und angesichts eines grenzenlosen Lebensmittelangebotes in jeder beliebigen Menge kann sich das auch in der heutigen Zeit auch niemand so richtig vorstellen. Wir sollten jedoch bedenken, dass dieser ganze Überfluss von einer reibungslosen Logistik und Infrastruktur abhängt. Wenn hier, aus welchen Gründen auch immer, Sand ins Getriebe kommt und der Nachschub nicht mehr reibungslos funktioniert, dann sind die Regale in den Märkten schnell leer! Es lohnt sich also sicherlich darüber nachzudenken, ob man nicht die eine oder andere Notration im Keller oder in der Speisekammer haben sollte – wenn man nicht gerade auf dem Land wohnt und in der nächsten Nähe noch Bauernhöfe hat, bei denen man sich versorgen kann.

Ganze Saaten aller Art sind als Notreserve bestens geeignet. Vollkorn-Saaten liefern Energie und jede Menge Mineralien und andere Vitalstoffe und sie sind SEHR lange lagerfähig. Wenn man die Saat vakuumiert und so lagert, dass sie vor Ungeziefer geschützt ist, dann sind ganze, ungemahlene Saaten wie Amaranth, Weizen, Reis, Mais, Hirse, Sesam oder Quinoa problemlos jahre- oder jahrzehntelang lagerfähig, ohne dass sie an Qualität und Inhaltsstoffen verlieren. Die Keimfähigkeit kann nach Jahren der Lagerung etwas abnehmen und das MHD, welches immer viel Sicherheitsspielraum enthält, mag abgelaufen sein, aber für den Nährwert spielt das keine Rolle. Selbst Ölsaaten wie Kürbis, Chia, Leinsamen oder Sonnenblumenkerne lagern sich jahrelang und liefern dann immer noch hochwertigste Nahrung mit der man sich in der Krise bestens versorgen könnte.

Bei vielen Produkten bieten wir bereits größere Verpackungseinheiten an, die sich auch gut zur Bevorratung eignen. Wenn Sie die längere Lagerung von größeren Packungseinheiten planen schreiben Sie uns eine Nachricht. Falls gewünscht können wir viele Produkte, vor allem Saaten, auch in noch größeren Packungseinheiten wie den angegebenen liefern. Unter bestimmten Umständen und abhängig von der Abnahmemenge ist es auch möglich die Tüten zu vacuumieren. Meist ist dies bei einer Mindestabnahme von 10kg und agefüllt in 2,5kg Tüten möglich. Fragen Sie bei Bedarf einfach an.

Verwendungshinweise für Emmer Urweizen

Emmer eignet sich hervorragend sowohl für die kalte als auch warme Küche. Obwohl die Körner einen geringeren Gliadin-Gehalt im Kleber-Anteil haben, als es beim Weizen der Fall ist, ist unser Zweikorn bei der Verwendung in Backwaren sehr beliebt. Von unseren Kunden und aus eigener Erfahrung wissen wir, dass sich Zweikorn unter anderem wunderbar zum Backen kräftiger Brote eignet. Hierfür empfehlen sich insbesondere Rezepte mit Sauerteig. Im Geschmack ist das Urkorn intensiver als Weizen oder Dinkel. Auch den Teig färbt es etwas dunkler, als man es von herkömmlichem Getreide gewohnt ist. Darüber hinaus lassen sich aus dem Urgetreide süße Backwaren wie Pfannkuchen oder Waffeln, leckere Pasta, kernige Beilagen oder Einlagen für Salate und Suppen herstellen. In der Toskana ist übrigens die sogenannte Zweikorn-Suppe (ital. zuppa al farro) sehr beliebt. Bierkenner schwören auf Emmer Bier, welches besonders würzig schmecken soll.

Allgemeine Hinweise zum Emmer Korn

Inhalt: 1000 g (1 kg) ganze Emmer Körner.
Lagerung: Kühl und trocken lagern. Vor Feuchtigkeit schützen.
Haltbarkeit: Bei richtiger Lagerung ist Emmer problemlos über mehrere Jahre lagerfähig.

Wird oft zusammen gekauft

Preis für alle: 14,50 € *

Die Nährwertangaben des Khorasan Urweizen unterliegen natürlichen Schwankungen.

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Emmer, Bio Urgetreide, ganzes Korn, 100% Natur wird unter folgenden Themen gelistet:
Die Nährwertangaben des Khorasan Urweizen unterliegen... mehr
Die Nährwertangaben des Khorasan Urweizen unterliegen natürlichen Schwankungen.
Veganes Beerenmüsli mit Khorasan Keimlingen und Flocken... mehr

Veganes Beerenmüsli mit Khorasan Keimlingen und Flocken

Zutaten: für 4 bis 6 Personen

  • 50 g Urmut -Flocken/Mehl
  • 50 g Urmut -Keime
  • 150 g Topfruits Basismüsli
  • 50 g Cranberries getrocknet
  • 500 ml (Reis/Hafer/Mandel-) Milch
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Sommerbeeren (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren)
  • Kokosblütenzucker, Xylit oder Stevia nach Belieben

Zubereitung:
1. Alle Zutaten, außer den frischen Beeren und den Keimlingen mit dem Wasser und der Nuß- oder Getreidemilch mischen und zugedeckt an einem kühlen Ort 2 Stunden (oder über Nacht) quellen lassen.
2. Die Beeren waschen und zusammen mit den Weizenkeimlingen unter das Muesli mischen, Joghurt dazu geben und nach Bedarf süßen.

Herstellung der Urweizen-Keime

1. Keimglaeser bis maximal zu einem Drittel URMUT -Körnern fuellen und mit warmem Wasser auffuellen und die Koerner dann ca. 6 Stunden quellen lassen.
2. Waehrend des Quellens beginnt bereits die Keimung. Nach der Quellzeit die Keim-Glaeser umdrehen und das ueberschuessige Wasser auslaufen und abtropfen lassen.
3. Das Keimglas, für 2 bis 4 Tage an einen hellen, warmen Ort stellen, um die Koerner keimen zu lassen. Dabei die Koerner taeglich für ca. 5 Minuten wässern und abspülen.

Tipp: Für einen guten Keimerfolg, ohne Schimmel und Fremdkeime, ist es wichtig die Saat nicht zu lange zu wässern, regelmäßig zu spülen und dafür zu sorgen dass wärend der Keimung ausreichend Frischluft an die Keimlinge kommt. Am wertvollsten sind die Keimlinge roh oder nur kurz blanchiert.


 

Selbstgemachte Kamut-Nudeln

Zutaten:

  • 200 g gemahlene Khorasan Körner (= Khorasanmehl)
  • 200g Vollkorngrieß
  • 4 Eier
  • eine Prise Salz
  • 1 – 2 TL Brot Gewürze (z.B. unsere Gewürzmischung 3)

Zubereitung:
1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen, dann mit den Händen zu einem weichen Teig verarbeiten (ca. 5 – 10 Minuten lang).
2. Den Teig nun in zwei Portionen teilen und etwa 1 Stunde kühl stellen.
3. Nun den Pastateig mit dem Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen. Dabei das bemehlen nicht vergessen, damit er nicht kleben bleibt.
4. Nun die Nudeln so schneiden, wie sie gewünscht sind (lang und schmal, breit, quadratisch …) und dann 30 Minuten ruhen lassen.
5. Jetzt die Nudeln 5 – 10 Minuten lang gar kochen (je nachdem, wie dick sie geschnitten wurden).

Tipp: Der Nudelteig ist im Kühlschrank 2 – 3 Tage haltbar, bereits gekocht können die Nudeln zur längeren Lagerung aber auch problemlos eingefroren und wieder aufgetaut werden.

 

Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Wissenswertes
Ich bin momentan Rohkostfan und hatte noch Mangold im Kühlschrank (-:.
Hier mein Frischkornsmoothie: ... mehr lesen
Sommer und Urlaubszeit sind vorbei, aber ihr sehnt euch immer noch nach fernen Ländern? Dann haben wir heute genau das richtige Rezept für euch: Dieser cremige Kokos-Curry bringt euch die Sommerlaune zurück und entführt euch zumindest geschmacklich an exotische Reiseziele. Knackiges Gemüse sorgt im Curry für den nötigen Biss und liefert wertvolle Ballaststoffe. Mit seinem kräftigen Aroma ergänzt Emmer diese Komposition perfekt. ... mehr lesen
Sommer und Urlaubszeit sind vorbei, aber ihr sehnt euch immer noch nach fernen Ländern? Dann haben wir heute genau das richtige Rezept für euch: Dieser cremige Kokos-Curry bringt euch die Sommerlaune zurück und entführt euch zumindest geschmacklich an exotische Reiseziele. Knackiges Gemüse sorgt im Curry für den nötigen Biss und liefert wertvolle Ballaststoffe. Mit seinem kräftigen Aroma ergänzt Emmer diese Komposition perfekt. ... mehr lesen
Sommer und Urlaubszeit sind vorbei, aber ihr sehnt euch immer noch nach fernen Ländern? Dann haben wir heute genau das richtige Rezept für euch: Dieser cremige Kokos-Curry bringt euch die Sommerlaune zurück und entführt euch zumindest geschmacklich an exotische Reiseziele. Knackiges Gemüse sorgt im Curry für den nötigen Biss und liefert wertvolle Ballaststoffe. Mit seinem kräftigen Aroma ergänzt Emmer diese Komposition perfekt. ... mehr lesen
Sommer und Urlaubszeit sind vorbei, aber ihr sehnt euch immer noch nach fernen Ländern? Dann haben wir heute genau das richtige Rezept für euch: Dieser cremige Kokos-Curry bringt euch die Sommerlaune zurück und entführt euch zumindest geschmacklich an exotische Reiseziele. Knackiges Gemüse sorgt im Curry für den nötigen Biss und liefert wertvolle Ballaststoffe. Mit seinem kräftigen Aroma ergänzt Emmer diese Komposition perfekt. ... mehr lesen
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Emmer, Bio Urgetreide, ganzes Korn, 100% Natur"

Super lecker und viel gesünder als normaler Weizen

Ich bin ein großer Fan von Ur- und Pseudogetreide und habe bereits vor vielen Jahren Zuchtweizen von meinem Speiseplan gestrichen. Toll finde ich, dass ich mir Emmer nicht nur meiner Gesundheit etwas Gutes tue, sondern auch der Umwelt. Ein tolles und unterschätztes Lebensmittel!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Ist Getreide nicht ungesund?

Hier muss ganz klar zwischen herkömmlichem Zuchtweizen und ballast- und mineralstoffreichem Urgetreide unterschieden werden. Weizen und Weizenauszugsprodukte sind insofern ungesund, dass sie viele Kohlenhydrate und gleichzeitig relativ wenige Mikronährstoffe enthalten. Außerdem enthalten sie das Kleber-Eiweiß Gluten, welches bei vielen Menschen Unverträglichkeiten hervorruft. Zwar enthält Emmer auch viele Kohlenhydrate, gleichzeitig ist das Urgetreide jedoch auch reich an hochwertigen pflanzlichen Eiweißen. Außerdem lässt es als Vollkorngetreide den Blutzuckerspiegel weniger schnell ansteigen, da die enthaltenen Ballast- und Mineralstoffe die Glukosemoleküle nur verzögert und über einen längeren Zeitraum ins Blut abgeben.

Kann ich aus Emmer auch Brot backen?

Selbstverständlich, Emmer ist perfekt für die Herstellung von kräftigen Brotteigen geeignet. Übrigens funktioniert Nudel Teig ebenso gut :) Für mehr Inspiration werfen Sie doch mal einen Blick in den Reiter „Rezepte“.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen