Emmer, Bio Urgetreide, ganzes Korn, 100% Natur

Artikel-Nr.:920-1000
Emmer, Bio Urgetreide, ganzes Korn, 100% Natur

zum Produkt (sofort lieferbar)

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 24.07.2017. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

4,50 € *
Inhalt: 1000 g (0,45 € * / 100 g)

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

  • 920-1000
Besonders beliebt
Medjool Datteln (Medjoul), natur, extra dicke Spitzenqualität zum Top-Preis
(mehr...)
15,50 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (15,50 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5136-1000
Sonnenblumenkerne, ganz, geschält, aus Bio Anbau - kbA - "keimfähig"
(mehr...)
4,40 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (4,40 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 955-1000

Aktion!

Brokkolisamen, bio kbA (Broccoli Sprossen, Brokkoletti) - nachgewiesen hoher Sulforaphangehalt
(mehr...)
15,30 € * 18,00 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (3,06 € pro 100g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 945-500

Aktion!

Maulbeeren hell, bio kbA, naturgetrocknet, honigsüßer Knabberspaß in Rohkostqualität
(mehr...)
7,96 € * 11,70 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (15,92 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5012-500
Paranusskerne (Paranüsse), bio kbA, (Bolivien), Roh, Wildwuchs
(mehr...)
13,90 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (27,80 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 970-500

Aktion!

Erdmandel extra fein vermahlen (Tigernuts, Chufas), natur, auch Erdmandelflocken genannt
(mehr...)
10,80 € * 12,00 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (10,80 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 988-1000
Bio Hanfnüsse (Hanfsamen geschält), natur, ungeröstet, bio kbA
(mehr...)
9,90 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (19,80 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5066-500
Kokos-Chips, ungeröstet, bio, naturbelassen
(mehr...)
4,90 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (9,80 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 998-500

Aktion!

Chia Saat (Salvia hispanica L.) bio kbA, schwarzer Chia Samen in Rohkostqualität
(mehr...)
11,50 € * 15,00 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (11,50 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 931-1000
Bio Emmer - ganzes Korn - ein wertvolles Urgetreide ballaststoffreiches Urgetreide - aus... mehr

Bio Emmer - ganzes Korn - ein wertvolles Urgetreide

ballaststoffreiches Urgetreide - aus kontrolliert biologischem Anbau - Rohkostqualität

Emmer (Triticum dicoccum), ein Spelzgetreide ist zusammen mit Einkorn eines der ältesten kulitivierten Getreiden. Er wird auch als Zweikorn bezeichnet und passt mit seinem intensiv würzigen Geschmack bestens zu Broten. 

Lange galt das Zweikorn als vergessen, doch gerade die Bio Branche hat das Urgetreide aufgrund seiner Unveränderheit für sich wieder entdeckt. 

Emmer ist reich an Ballaststoffen und enthält viele wichtige Vitalstoffe

Das Urgetreide ist reich an natürlichen Ballaststoffen. Mit ca. 10 % enthält das Urgetreide hochwertiges pflanzliches Eiweiß und unterstützt somit den Erhalt der Muskel- und Knochenmasse. Zudem weist diese alte Weizensorte viele Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Mangan, Selen und Zink auf. Teilweise deutlich mineralstoffreichere Werte als bei herkömmlichem Weizen.

Neben den genannten Mineralstoffen liefert das Emmerkorn sekundäre Pflanzenstoffe. Diese wirken als Antioxidantien und tragen so zum Zellschutz bei.

Eine weitere Besonderheit ist der hohe Folsäuregehalt. Dieser liegt im Vergleich zum normalen gezüchteten Weizen um bis zu 20 % höher. Zudem birgt das Urgetreide die Vitamine B1, B6 und E. 

Da Emmer so reich an wertvollen Ballaststoffen ist und ein ausgewogenes Profil an Nähr- und Mineralstoffen aufweist, ist er ein ideales Korn für die gesunde Vollwert-Küche und bereichert eine ausgewogene Ernährung. 

Verwendung von Emmer - nicht nur für Brot und Pasta

Emmer eignet sich hervorragend für kraftige Brote. Hiefür sollten immer Rezepte mit Sauerteig verwendet werden.

Im Geschmack ist das Korn intensiver als Weizen oder Dinkel. Trotz des geringeren Gliadin-Gehalt im Kleber-Anteil, als es bei Weizen der Fall ist, eignet sich Emmer gut für Backwaren. 

Darüber hinaus lässt das Zweikorn sich für folgende andere Speisen verwenden:

  • Pasta
  • süße Backwaren wie Waffeln
  • als Einlage in Suppen

Vorteile des Bio Emmer

  • ursprüngliche, unveränderte und alte Getreidesorte
  • Rohkostqualität
  • ähnlich wie Dinkel und doch verträglicher
  • reich an Ballaststoffen und vielen Mineralstoffen
  • Anbau von Emmer unterstützt die Biodiversität

Emmer und Umweltschutz - So können Sie die biologischem Vielfalt sichern

Emmer trägt in mehreren Punkten zum Umweltschutz bei.

  • Emmer spricht nicht auf eine konventionell-chemische Düngung an
  • Unkrautbekämpfung erfolgt nur in Handarbeit
  • wenig krankheitsanfällig und sehr genügsam
  • ideale Pflanze in später Fruchtfolge
  • für eine extensive Landwirtschaft
  • zum Erhalt alternativer Kulturpflanzen

Geschichte von Emmer: beliebt - vergessen - neu entdeckt

Bereits die ägyptischen Pharaonen kannten Emmer als Getreidekorn und es blieb bis ins Mittelalter eines der wichtigsten Hauptgetreide. Mit der Intensivierung der Landwirtschaft und der Züchtung neuer Sorten wurde Emmer jedoch zunehmend uninteressanter. Ertragreicherer Hart- und Weichweizensorten eroberten die Landwirtschaft. 

Der Ertrag bei Emmer fällt um mehr als 50 % geringer aus als beim Weizen. Zudem spricht er nicht auf chemische Düngemittel an und die Ernte bedarf einiger Erfahrung. Nach der Ernte kommt die Besonderheit der festen Spelze zum Tragen. Diese muss nämlich in einem separaten Schritt entfernt werden. Aus Gründen der Ertragsmaximierung und intensiver Landwirtschaft geriet Emmer in Vergessenheit, bis jetzt.

Seit einigen Jahren setzen Bio Landwirte wieder vermehrt auf Biodiversität und wollen alte, ursprüngliche Kulturgetreide wieder beleben. Und so auch das genügsame Zweikorn. Da es züchterisch kaum verändert ist, ist es ein ganz besonderes Korn mit langer Tradition. Sein Nährstoffprofil macht es zu einer Bereicherung für eine ausgewogene Ernährung und der kräftig aromatische Geschmack bringt Abwechslung in Brot- und Nudelteige. Und natürlich sprechen die Vorteile im Anbau für eine Wiederbelebung des Emmerkorns.

Botanische Besonderheiten und Anbau des Urkorns Emmer

Emmer zählt neben Dinkel, Einkorn und Khorasan Urweizen zu den sogenannten Urgetreiden. Sie unterscheiden sich zwar sowohl in Aussehen als auch Geschmack voneinander, doch eine besonders positive Eigenschaft verbindet sie. Im Vergleich zum heute üblichen Weizen haben die Urgetreide wesentlich weniger Chromosomenpaare. Diese sind für die Komplexität der Struktur verantwortlich. Das heißt, je weniger Chromosomenpaare (bei den Urgetreiden zwischen 14-28) desto einfacher kann der Körper diese aufschließen und verwerten. Im Vergleich dazu hat der bekannte Weizen 42 Chromosomenpaare.  

Das Getreide gilt als die Urform des Weizens, ein sogenannter Steinzeitweizen, und wurde bereits vor über 10.000 Jahren kultiviert. Er wird auch als Zweikorn bezeichnet. Und zwar deshalb, weil aus jedem Absatz der Emmerähre zwei Körner wachsen. Diese Körner sind von einer festen Spelze umgeben und diese schützt das Korn vor Schädlingen und Umwelteinflüssen. 

Als anspruchsloses Getreide gedeiht Emmer auch auf kargen, trockenen Böden. Selbst in später Fruchtfolge wächst Emmer problemlos ohne konventionelle Düngung. Bei der Unkrautbekämpfung ist viel Handarbeit nötig, doch belohnt wird man mit einem besonderen Urkorn. 

Wird oft zusammen gekauft

Preis für alle: 25,50 € *

Die Nährwertangaben des Bio Emmer Korns unterliegen natürlichen Schwankungen.

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Die Nährwertangaben des Bio Emmer Korns unterliegen... mehr
Die Nährwertangaben des Bio Emmer Korns unterliegen natürlichen Schwankungen.
Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Gesundheitsbrief[1]

Nur für Kunden