Zurück zur vorherigen Seite

Glutenfreie Feigen Cookies

15 Minuten, 3-4 Personen

Lust auf Gebäck, aber keine Lust auf die schädlichen Auswirkungen von purem Zucker? Back dir deine Kekse doch einfach selbst – gesund und zuckerfrei. Statt Kristallzucker verwendest du einfach Kokosblütenzucker und Agavendicksaft. Weißmehl ersetzt du mit Hafer- und Mandelmehl. Durch Feigen, Zimt und Vanille bekommen die Kekse ein natürliches, volles Aroma – ganz ohne Zusatzstoffe. Schmeckt mindestens genauso lecker wie die ungesunde Version, aber das schlechte Gewissen ist passé! Viel Spaß beim Backen und Genießen :)

 

Zutaten:

  • 120 Gramm Mandelmehl
  • 100 Gramm (glutenfreies) Hafermehl
  • 40 Gramm Kokosblütenzucker
  • 6-8 getrocknete Feigen
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Maca
  • 5 EL Kokosöl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 40 ml Kokosmilch

 

Zubereitung:

Mandelmehl mit Hafermehl, Kokosblütenzucker, getrockneten Feigen, Zimt, Vanilleextrakt und Maca in einer Schüssel geben und vermischen. Mit Kokosöl, Agavendicksaft und Kokosmilch unterrühren und zu einem Teig vermischen.

Den Backofen auf 180° vorheizen und die Cookies auf dem Backblech platzieren. Für 8-12 Minuten gold braun backen. Komplett abkühlen lassen und dann genießen.

Dies ist ein Rezept-Ausdruck von www.Topfruits.de - 16.11.2019.

Rezept drucken
Themengebiete: glutenfrei, Cookies, Kekse, Feigen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.