Aktion!

Yacon Wurzel frisch (yakon, Inkawurzel, Smallanthus sonchifolius), inulinreich, deutscher Anbau

Artikel-Nr.:7057
Yacon Wurzel frisch (yakon, Inkawurzel, Smallanthus sonchifolius), inulinreich und vielseitig verwendbar

zum Produkt (sofort lieferbar)

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 19.01.2018. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

6,90 € * 7,90 € *
Inhalt: 1000 g (0,69 € * / 100 g)

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

  • 7057
Wird oft zusammen gekauft

Preis für alle: 38,30 € *

Yacon (Yakon) Wurzel (Smallanthus sonchifolius) Vielseittig verwendbar als Gemüse, Salat oder... mehr

Yacon (Yakon) Wurzel (Smallanthus sonchifolius)

Vielseittig verwendbar als Gemüse, Salat oder im Smoothie und gesunde Inhaltsstoffe als Lieferant präbiotischer Ballaststoffe

Traditionell ist die Yacon-Pflanze (Smallanthus sonchifolius) in Südamerika wie auch die Maca-Pflanze und die Yamswurzel ein wertvolles Grundnahrungsmittel. Die Yacon-Knollen haben einen frisch-süßlichen Urgeschmack,. Sie lassen sich mit dem Geschmack einer Birne, Melone oder Nashi vergleichen. Wenn man sie schält, kann man sie sofort essen wie Karotten, Gurken, Rettich oder Topinambur.

Wenn man die Knollen schält und sie nicht umgehend verbraucht, werden sie durch Oxidation braun. Das kann verhindert werden, indem man sie in etwas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft taucht (ähnlich wie bei Schwarzwurzeln). Die Braunfärbung ist allerdings nur optischer Natur und bewirkt keine Geschmacksveränderung.

Ernährungsphysiologisch interessant ist der unverdauliche Ballaststoff Inulin, der in Yacon in ähnlicher Menge wie bei der Topinambur Knolle enthalten it. Im gegensatz etwa zur Kartoffel lagert die Yacon-Pflanze in der Knolle  die Speicherstoffe nicht als Stärke ein, sondern überwiegend in Form von Inulin ein. Dieses Inulin ist mit der regulären Verdauung vom Menschen im Dünndarm nicht zu  verstoffwechseln. Sie gehen als unverdauliche Ballaststoffe in den Dickdarm. Das hat 2 Vorteile. Solche präbiotischen Ballaststoffe bewirken keine Insulinausschüttung und keinen Anstieg des Blutzuckerspiegels.  Außerdem dienen diese Ballaststoffe im Dickdarm dazu die wertvollen und erwünschten Milchsäurebakterien zu füttern.

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten der Yacon Wurzel

Die inulinreiche Yakonwurzel lässt sich in der Küche auf verschiedene Art und Weisen in den Speiseplan einbauen.

  • Sie schmeckt roh und gleich pur gegessen.
  • Eine tolle Ergänzung für den Rohkostsalat.
  • Passt auch in Smoothies.
  • Auch warm, lässt sich die Yaconwurzel sehr gut verwenden, beispielsweise in Suppen.
  • Die Knolle lässt sich Backen, Braten, Grillen, Kochen und Dünsten.

Die Knollen lassen sich sehr gut raspeln und reiben oder in Würfel, Stifte und Chips-Scheiben schneiden. 

Wieso haben wir derzeit keinen Yacon Sirup und kein Yacon Pulver im Programm

Im WEB gibt es von diversen Anbietern auch Yacon Syrup und Yacon Pulver. Diese Anbieter postulieren die frische Yacon Wurzel wäre nicht so wertvoll wie die verarbeiteten Produkte. Diese Aussage ist nicht zutreffend und das Gegenteil ist der Fall. Ein unverarbeitetes Rohkostprodukt wie die frische Yacon ist aus unserer Sicht energetisch immer gehaltvoller als die weiter verarbeitete Knolle. Die sehr Wasserhaltige Yacon Knolle ist nur sehr energieintensiv zu trocknen oder zu einem Sirup weiter zu verarbeiten. Bei unseren  Recherchen sind wir auf verschiedene Informationen gestossen, welche die verarbeiteten Yacon Produkte derzeit für uns nicht in  Frage kommen lassen. Augenscheinlich wird bei der Trocknung bzw. Sirup Herstellung verschiedentlich mit Mikrowelle gearbeitet um den Prozess zu beschleunigen und die Energiekosten zu reduzieren. Gut informierte, naturheilkundlich interessierte Menschen wissen was die Mikrowelle mit Lebensmitteln anrichtet. Ein mit Mikrowelle bearbeitetes Lebensmittel kann anschließend aus unserer Sicht nicht mehr guten Gewissens als Lebensmittel bezeichnet werden.

Die Yacon eine Knolle mit langer Geschichte

Traditionell ist die Yacon-Pflanze in Südamerika wie auch die Maca-Pflanze und die Yamswurzel ein wertvolles Grundnahrungsmittel. Genutzt werden die Knollen und die Blätter der Yacon-Pflanze für Menschen und Tiere. So bereiten z.B. die Einheimischen die Knollen als Frucht, als rohes und gekochtes Gemüse oder als Salat zu. (? weitere umfangreiche Infos und Rezepte zu Yacon sind zu finden unter http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx).

Die Knollen sind seit Jahrhunderten ein wertvolles präbiotisches Nahrungsmittel im Hochland der Anden, wo sie vermutlich vom 13. bis zum 16. Jahrhundert durch die Inkas als Nutzpflanze und Heilpflanze verbreitet wurden. Darüber hinaus kann man in Südamerika Yacon-Nahrungsergänzungsmittel kaufen zum Abnehmen im Rahmen einer Diät. Angeboten werden Kapseln und Pulver, die aus Yacon-Knollen hergestellt werden. Deshalb scheint die präbiotische Yacon-Knolle für Diabetiker sehr gut geeignet zu sein, weil sie die Zufuhr von Kohlenhydraten bei niedriger Blutglukose-Konzentration ermöglicht.

Besondere Inhaltsstoffe der Yaconwurzel

Die unverdaulichen Kohlenhydrate der Yacon-Knolle sollen die Wirkung haben, dass sie den Stoffwechsel anregen, das Hungergefühl reduzieren und als sogenannte Präbiotika (Prebiotika) den Aufbau einer gesunden Darmflora fördern. Der Verzehr von Yacon kann helfen, gesund abzunehmen im Rahmen einer inulinhaltigen Diät, denn das in den Knollen enthaltene Inulin ist kalorienarm: ein Gramm Inulin hat gerade mal eine Kalorie.

Die Yacon-Knollen enthalten außerdem die folgenden Inhaltsstoffe

yaconernte

  • den Mineralstoffen: Calcium, Eisen, Mangan, Kupfer, Phosphor und Zink
  • den Vitaminen B1, B2, B3 und C
  • und Antioxidantien

Arbeits und Zeitintensive Yacon Ernte

Hier in Deutschland, bei unserem Yacon-Bauer erfolgt die Ernte von Oktober bis November. Der Zeitpunkt ist richtig gewählt, wenn der erste Frost die Blätter der Yacon-Pflanze braun verfärbt und austrocknet. Denn ab diesem Zeitpunkt sind die Knollen nicht mehr ausreichend gut vor der Kälte geschützt.

    • Die Knollen müssen sehr vorsichtig geerntet und Maschinen dürfen nur bedingt eingesetzt werden. Die Yaconwurzel bricht sehr leicht. Es ist also Vorsicht geboten. Kommen Maschinen zum Einsatz, wird die Pflanze mit einem großen Erdballen aus der Erde herausgehebelt. Dies ist notwendig, da die die Yacon Pflanze weitreichenden Faserwurzeln besitzt.
    • Im Anschluss muss dann die Wurzel von der Erde befreit werden. Natürlich in Handarbeit, so dass die Knollen nicht verletzt werden.
    • Ist dann die Erde abgepellt liegen die Wuzeln einer Yacon-Pflanze frei.
    • Im Anschluss werden die einzelnen Yaconwurzeln abgebrochen und gut getrocknet.
    • Im Zwischenlager, welches die Yacon-Knollen bewohnen, bevor Sie den Speiseplan unserer Topfruits Kunden bereichern, ist luftig, sonnig und natürlich frostfrei.
    • Das Sonnen- bzw. Tageslicht führt dazu, dass die Yaconwurzeln ihr süßes Aroma entwickeln.

Die Lagerfähigkeit der Yacon Wurzel

An einigen Stellen im Internet wird behauptet die frische Yacon wurzel wäre nicht gut Lagerfähig und würde bei der Lagerung 40% Wasser verlieren. Diese Aussagen sind an den Haaren herbei gezogen und zeugen davon dass die Autoren keine Ahnung von der frischen Yacon haben. Die Wurzel lagert sich vielmehr sehr gut und problemlos Monate lang.  Wenn man sie in ein feuchtes Tuch einwickelt dann bleibt sie prall. Wenn man das nicht tut wird sie außen leicht schrumpelig, was aber der inneren Qualität keinen Abbruch tut.  Die Lagerfähigkeit nach dem Kauf und so lange die Yacon noch nicht geschält ist ist etwa ähnlich wie bei Kartoffeln oder bei Tobinamburknollen. Sie können frische Yacon also ohne Weiteres für den Bedarf von eingen Wochen kaufen, wenn Sie diese Knolle gerne häufiger in der Küche verwenden möchten.

Yacon_Frucht-Smoothie

Rezept aus der Vollwertküche - Yaconwurzel im Fruchtsmoothie

Zutaten

  • Obst nach Belieben und Saison (zum Beispiel Ananas)
  • 1/2 - 1 Yacon-Wurzel
  • 1 Löffel Olivenöl
  • Gojibeeren
  • optional Gewürze 

Zubereitung

Alle Zutaten vorbereiten und fein vermixen. 


Rezepte und Informationen unter anderem von http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx 
Einen interessanten Beitrag finden Sie auch in der ARD Mediathek unter http://www.ardmediathek.de/tv/Frankenschau-aktuell/Franke-baut-s%C3%BC%C3%9Fe-Knolle-Yacon-aus-Peru-a/BR-Fernsehen/Video?bcastId=14913732&documentId=47416716. 

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

... mehr

http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx#rezepte_zum_essen_und_trinken

Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten zur Yaconwurzel

Wie kann ich verhindern, dass die Yacon Wurzel braun wird?

Die Braunfärbung ist nur optischer Natur und bewirkt keine Geschmacksveränderung. Wenn die Knollen geschält und nicht umgehend verbraucht werden,
verfärben sie sich aufgrund von Oxidation braun. Das kann verhindert werden, indem man sie in etwas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft taucht. 

Wie wird die Yaconknolle am besten gelagert?

Während des Lagerns bei Tageslicht-Einwirkung wird der Geschmack der Yaconknolle verfeinert und sie wird süßer. Allerdings verliert die Yaconwurzel je nach der Länge der Sonnenlicht- oder Lichteinwirkung ihre Straffheit. Dies ist auch bei Lagerung bei zu trockener Luft der Fall. Deshalb sollte auf ausreichend Feuchtigkeit in der Umgebung des Lagerplatzes geachtet werden, um ein vorschnelles Austrocknen der Speicherknollen zu verhindern. Eine weitere Möglichkeit die Yacon-Knollen zu lagern, ist sie in einem Eimer mit leicht feuchter Erde oder leicht feuchtem Sand zu stecken, was verhindert, dass die Knollen Feuchtigkeit an die Umgebung abgeben und austrocknen.

Wo wird die Yacon Knolle angebaut?

Der Anbau und alle nötigen Schritte erfolgen in der Pfalz. 

Warum sollte ich Yaconwurzeln essen?

Die Yacon Wurzel besteht zum größten Teil aus Wasser, dem Inulin und den Fructooligosaccharide. Die Fructooligosaccharide und das Inulin können vom Körper nicht verdaut werden, sie regen dadurch die Darmfunktion an und verhindern zu starke Blutzuckeranstiege. Aus diesem Grund halten sie angenehm satt, ohne dick zu machen. Zudem sind viele Aminosäuren in der Wurzel enthalten.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel
 

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen

Gesundheitsbrief[1]

Nur für Kunden