window.dataLayer = window.dataLayer || []; Sojasauce Shoyu, bio, rein natürlich | Fermentprodukte | Topfruits - Wertvolle Naturprodukte von A-Z

Sojasauce Shoyu, bio, rein natürlich

Artikel-Nr.: 7614-500
Sojasauce Shoyu, bio, rein natürlich

zum Produkt

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 12.07.2020. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

Mengenrabatt / Vorteilspack:
ab 3x500ml a 7,70 € (15,40 € /1 Liter ) 13 % Ersparnis!
8,90 € *
Inhalt: 0.5 Liter (17,80 € * / 1 Liter)

* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Einheit wählen:

Auswahl zurücksetzen
Anzahl wählen:
Wird oft zusammen gekauft
Bio Sojasoße Shoyu – traditionell fermentiert – natürlich vegan Unsere Shoyu Sojasauce wird... mehr

Bio Sojasoße Shoyu – traditionell fermentiert – natürlich vegan

Unsere Shoyu Sojasauce wird auf traditionelle Weise und aus besten, rein natürlichen Zutaten in Japan hergestellt. Die Herstellung erfolgt mit natürlichen, zertifiziert biologischen Vollwert-Zutaten: Ganze Sojabohnen, Vollkorn-Winterweizen, Meersalz und Wasser sind in Shoyu enthalten, sonst nichts – die Soja-Soße kommt ohne Zusatzstoffe aus. Die Fermentation erstreckt sich über etwa 18 Monate in Zedernholzfässern, ohne Beschleunigung durch Erwärmung. Das Ergebnis ist eine Shoyu Sauce in absoluter Premiumqualität. Mit der Sojasauce Shoyu erwerben Sie ein Spitzenprodukt für die hochwertige und gesundheitsbewusste Küche – eine klassisches Würzmittel für Gesundheitsbewusste und für jede Gelegenheit!

Vorteile der Shoyu Sojasoße auf einen Blick

  • Biozertifizierung, Zutaten aus kontrolliert biologischer Erzeugung
  • traditionelle Herstellung in Manufakturbetrieben
  • schonende Fermentation
  • ohne künstliche Zusätze, daher naturbelassen
  • von Natur aus fettarm
  • vielseitige Verwendbarkeit in der Küche
  • vegan, rein pflanzlich

Warum fermentierte Lebensmittel wie Shoyu so wertvoll sind

Fermentprodukte pflegen Darmflora, stärken das Wohlbefinden machen vital. Bei der Fermentierung durchlaufen Lebensmittel natürlichen Gärungsvorgang durch Milchsäurebakterien. Diese nützlichen Darmbakterien produzieren wertvolle Stoffwechselprodukte, unter anderem kurzkettige Fettsäuren (z.B. Propionsäure, Buttersäure) und Enzyme. Die kurzkettigen Fettsäuren wirken entzündungshemmend und schützen unsere Darmschleimhaut. Enzyme unterstützen als Biokatalysatoren verschiedene Körperprozesse und helfen unserem Körper bei Verdauung oder anderen Stoffwechselaktivitäten. Deshalb sind fermentierte Lebensmittel wie unsere Shoyu Soße besonders bekömmlich.

Herstellung unserer Shoyu Sojasauce

Unsere Shoyu Sojasauce wird in traditionell arbeitenden japanischen Manufakturen hergestellt. Die fermentierte Sojasauce ist ein wertvolles Fermentprodukt und liefert vielfältige Mikronährstoffe. Sie gehört zu den Nahrungsmitteln, die heute viel zu wenig konsumiert werden und denen man wieder mehr Beachtung in der Küche schenken sollte. So wird die Sojasoße Shoyu grundsätzlich hergestellt:

  • Ganze Sojabohnen waschen, einweichen, abspülen und dämpfen.
  • Vollkorn-Winterweizen rösten und schroten.
  • Sojabohnen und Weizenschrot werden vermischt und mit dem Shoyu Bakteruim beimpft.
  • Die anschließende Behandlung der Mixtur durch mehrfaches Umwälzen, richtige Temperatur und Feuchte, Zusetzung von Meersalz und Wasser sind das Geheimnis jeder Manufaktur.
  • Danach wird die Mixtur in Zedernholzfässer zur Fermentation abgefüllt.
  • Temperatur und Feuchte sind auch jetzt wichtig.
  • Die Fermentation erfolgt bei natürlicher Temperatur im Wechsel der 4 Jahreszeiten über ca. 18 Monate.
  • Am Ende wird die Mixtur in Baumwollsäcke gefüllt und abgepresst.
  • Eine dunkle Flüssigkeit aus Ölen und Shoyu fließt heraus. Die Öle steigen an die Oberfläche und werden entfernt.
  • Das Shoyu wird pasteurisiert und abgefüllt.

Der ganze Vorgang zieht sich über etwa 2 Jahre, deshalb ist Shoyu ein typisches Slow-Food Produkt, welches Tradition und Erfahrung der Jahrhunderte wieder spiegelt.

Anwendung & Verzehrtipps für Shoyu Sojasauce

Sojasauce verfeinert Speisen aller Art und rundet den Geschmack in besonderer Weise ab. Shoyu sollte daher in keiner Küche fehlen. Bei den Makrobioten ist Shoyu in der Küche allgegenwärtig. Shoyu gibt dort jedem Gericht eine delikate, aromareiche Geschmacksfülle und wird für Suppen, Saucen, Salate, Getreide und Gemüse gerne eingesetzt. Schon wenige Tropfen reichen, um einem Gericht einen unverwechselbar runden Geschmack zu verleihen ohne den Eigen-Geschmack der Grundzutaten zu übertönen. Sojasoße wird auch gerne in der vegetarisch / veganen Küche eingesetzt und eignet sich besonders gut zur Herstellung würziger Marinaden von beispielsweise Tofu oder Seitan. Shoyu sollte beim Kochen erst wenige Minuten vor dem Ende des Kochens eingesetzt werden, um das Aroma nicht zu zerstören.

Allgemeine Hinweise zum Shoyu

Zutaten: Wasser, Sojabohnen* (19 %), Weizen*, Meersalz, Koji- Ferment (Aspergillus Oryzae). * aus kontrolliert biologischem Anbau
Inhalt: 500 ml
Haltbarkeit: Mind. 6 Monate.

Die Nährwerte unterliegen natürlichen Schwankungen.

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Die Nährwerte unterliegen natürlichen Schwankungen. --> mehr
Die Nährwerte unterliegen natürlichen Schwankungen.
Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sojasauce Shoyu, bio, rein natürlich"

Super leckeres Shoyu

Als Sushi Fan kommt man an Sojasaucen nicht vorbei. Besonders gern mag ich diese Sauce hier mit ihrer dezenten Süße und traditionell gebraut. Das Shoyu schmeckt authentisch und ergänzt die japanische Küche perfekt.

Eine echte japanische Spezialität

Ich komme aus Japan und muss es wissen! Egal welches Rezept aus meiner Heimat, eine japanische Sojasauce gehört für mich beim Würzen einfach dazu. Die Sojasauce Shoyu schmeckt nicht nur umami, sondern ist auch sehr gesund. Trotz Salz! Schaut euch gerne mal in der Literatur um.

Super gute Shoyu Sojasauce

Ultra lecker. Gibt asiatischen Nudelgerichten, Gemüsepfannen oder Fleisch den nötigen Pepp. Schmeckt etwas süßlicher, was ich eine tolle Abrundung zu herzhaften Speisen finde.

Wer Shoyu kaufen will, nimmt am besten die hier!

Die beste Sojasauce, die ich je hatte. Richtig lecker, bereichert jedes Gericht. Die Sauce ist relativ salzig, aber wäre das Shoyu salzreduziert, würde auch was fehlen. Von mir gibt’s 5 Sterne für dieses tolle Fermentprodukt!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was zeichnet eure Shoyu Sojasauce aus?

Das ist vor allem die hohe Qualität dank traditioneller Fermentierung, die zertifizierte Bio-Qualität aller Zutaten, die 100%-ige Naturbelassenheit und der angenehm milde Geschmack, wodurch die Shoyu Soße vielseitig einsetzbar ist.

Was ist der Unterschied zwischen Shoyu und Tamari?

Die Basis von Shoyu besteht aus Sojabohnen und Weizen, die von Tamari nur aus Soja. Shoyu ist im Gegensatz zu Tamari nicht glutenfrei, dafür schmeckt es aber milder als die Alternative. Viele mögen den milderen Shoyu Geschmack lieber als das kräftige Tamari, aber letztendlich ist es Geschmackssache (und davon abhängig, ob Sie Gluten vertragen). Beide Sojasaucen sind traditioneller Bestandteil der japanischen Küche. Tamari eignet sich eher für herzhafte, deftige Speisen und Shoyu ist ideal für feinere Speisen, gerne auch solche mit süßer Komponente.

Welche Nährwerte hat die Shoyu Soja Sauce?

100 g Bio Shoyu enthalten durchschnittlich 62 kcal (264 kj), als Würzmittel liefert es damit kaum Energie. Davon ca. 6 g Kohlenhydrate, fast 9 g Eiweiß und nur 0,1 g Fett. Der Salzgehalt liegt – wie bei Sojasaucen typisch – bei rund 12 g.

 

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen

 
Oder unsere Indexsearch.

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen