News Übersicht

Ernährung optimieren lohnt sich jederzeit

News Beitrag vom 19.08.2022

Viele Menschen glauben, sie müssen für mehr Gesundheit und Lebensenergie ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen. Aber schon mit geringfügigen Änderungen kann man spürbare Verbesserungen erreichen – wenn man den Hebel an der richtigen Stelle ansetzt. Am effektivsten erhöht man den Wert seiner Ernährung, indem man ein Augenmerk auf die richtigen Lebensmittel hat. Auch die Art, wie man sie zubereitet, spielt eine wichtige Rolle. Alleine durch etwas mehr pflanzliche Frischkost könnten viele ihre Ernährung deutlich gesünder gestalten. Dabei spielen ursprüngliche Sorten eine besondere Rolle, möglichst bunt sollten sie sein, denn sie haben den höchsten Gehalt gesundheitlich wertvoller Inhaltsstoffe. Solche ECHTEN LEBENSmittel, gering verarbeitet und möglichst regelmäßig konsumiert, schaffen beste Voraussetzungen für ein vitales Leben – körperlich wie geistig.

Hier haben wir für Sie ein paar einfache Empfehlungen zusammengestellt, die funktionieren. Pinnen Sie sich diese einfach an Ihren Kühlschrank oder an den Spiegel, sodass Sie die Tipps immer im Blick haben:Saatenmix Premium

  1. Essen Sie mehr pflanzliche Frischkost (idealerweise vollwertig und/oder BIO).
  2. Reduzieren Sie raffinierten Zucker und Weißmehl. Verzichten Sie außerdem auf Industrienahrung, die oft viel von diesen beiden enthält.
  3. Meiden Sie raffinierte Fette und Öle. Konsumieren Sie insgesamt etwas mehr gesunde Fette aus Olivenöl, Raps, Hanf oder Leinsamen. Erhitzen Sie möglichst unempfindlichere Fette wie Kokosöl oder Olivenöl (in Maßen).
  4. Immer wenn Sie Zuhause kochen, ersetzen Sie ungünstige Zutaten in Rezepten möglichst durch gesündere Alternativen. Statt Margarine können Sie etwa Rapsöl verwenden, einen Teil Weizenmehl kann man oft gegen glutenfreie Alternativen ersetzen. Anstelle von fertigen Soßenbinder bietet sich Proteinmehl zum Abbinden von Soßen an.
  5. Werten Sie Ihre Salate und Obstsalate mit ein paar gesunden Fetten aus rohen Nusskernen oder Samen wie Hanf, Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne auf.
  6. Verwenden Sie reichlich Kräuter und Gewürze statt Unmengen von Salz.
  7. Nehmen Sie vor dem Essen eine Messerspitze voll Bitterkräuter oder/und ein Glas Brotdrunk.
  8. Achten Sie auf eine maßvolle Kalorienzufuhr und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten, je nach sportlicher Aktivität oder ihrem Bewegungsverhalten. Das Verwenden von kleinen Tellern kann hierbei hilfreich sein.
  9. Kauen Sie lange und geben Sie durch langsames Essen Ihrem Körper die Zeit, um Sättigungssignale zu senden.
  10. Seien Sie achtsam und hören Sie auf Ihren Körper.

Zu guter Letzt: Planen Sie ein oder zwei Fasten-Phasen pro Jahr ein und lassen Sie zwischendurch auch immer mal wieder die eine oder andere Mahlzeit ausfallen. So geben Sie Ihrem Stoffwechsel die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, Entschlackungs- und Erneuerungsprozesse anzustoßen.

Wie kraftvoll eine vitale Ernährung sein kann, erfahren Sie zudem hier in unserem Infothek-Beitrag.

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de - 19.08.2022.

Zum vorherigen Artikel   Zum nächsten Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.