Noriflocken, Nori-Algen, bio kbA, Rohkost, 75g

(2)
Artikel-Nr.: 6918-3
Noriflocken, Nori-Algen, bio kbA, Rohkost, 25g

zum Produkt

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 14.11.2019. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

11,90 € *
Inhalt: 75 g (15,87 € * / 100 g)

* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Anzahl wählen:
Wird oft zusammen gekauft
Getrocknete Noriflocken – Rohkost & Bio-Qualität – von Hand geerntet und zerkleinert – 100 %... mehr

Getrocknete Noriflocken – Rohkost & Bio-Qualität – von Hand geerntet und zerkleinert – 100 % Natur – reich an Jod, Ballaststoffen & pflanzlichen Proteinen – sehr ergiebig

Noriflocken werden aus der zu den Makroalgen zählende Rotalge Nori gewonnen. Nori Algen haben einen geringen Anteil an Kalorien und Fetten und zeichnen sich durch einen großen Reichtum an Mikronährstoffen aus. Besonders interessant ist ihr Gehalt an Jod und Beta Carotin. Außerdem versorgen sie uns mit essentiellen Aminosäuren und wertvollen Ballaststoffen. Noriflocken schmecken umami, leicht salzig und ein bisschen nach Meer, sodass sie sehr gut zu Salaten, Suppen, Saucen, Fisch, Getreide und Gemüse passen. Da eingeweichte Noriflocken ihr Volumen um ein Vielfaches vergrößern, sind sie sehr ergiebig.

Vorteile der Noriflocken

  • 100 % natürliche Noriflocken aus der Nori Alge
  • angebaut unter EU kontrollierten Bio-Richtlinien
  • Herkunftsland: Portugal
  • ballaststoffreich
  • reich an pflanzlichen Proteinen & essentiellen Aminosäuren
  • mineralstoffreich & vitaminreich
  • enthält Jod & Beta Carotin
  • schadstoffgeprüft
  • sehr ergiebig: 5-faches Volumen durch Einweichen

Was ist das Besondere an unseren Noriflocken?

Nori Algen stechen wie anderes Pflanzengrün besonders durch ihre besondere Zusammensetzung aus Mineralien, Vitaminen und essentiellen Aminosäuren hervor. Durch den hohen Gehalt an unverdaulichen Kohlenhydraten (= Ballaststoffen) spielen sie eine wichtige Rolle für unsere Verdauung. Viele Anbieter werben auch mit den in den Nori Algen enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Weil diese jedoch nur in sehr geringen Mengen vorliegen, stufen wir sie für dieses Produkt als weniger relevant ein. Interessant ist hingegen der hohe natürliche Gehalt an Beta Carotin, Jod und Vitamin B12 in Nori Algen. Wie alle Meeresalgen stellen Noriflocken dadurch eine wertvolle Bereicherung des Speiseplans dar.  Zudem sind Nori Algen als Flocken sehr praktisch in der Küche verwendbar. Wenn die getrockneten Algen Wasser aufnehmen, vergrößern sie ihr Volumen um das 5 - 10fache, sodass bei jeder Anwendung eine kleine Menge von wenigen Gramm genügt. So sind unsere Noriflocken auch in den kleineren Packungen sehr ergiebig. Im Gegensatz zu geröstet Nori Algen Blättern aus dem Asia Laden, haben unsere Porto Muinos Noriflocken Rohkostqualität und stammen aus zertifiziertem Bio-Anbau.

Nori Algen als natürliche Jodquelle

Jodmangel ist in Deutschland ein weit verbreitetes Phänomen. Die Böden weisen hierzulande nur einen geringen Jodgehalt auf, denn das Spurenelement ist wasserlöslich und wird bei starken Regenfällen aus den Böden ausgewaschen. Hinzu kommt, dass die europäische Landwirtschaft zur Übernutzung unserer Böden tendiert, sodass viele landwirtschaftlich genutzte Gegenden durch generelle Nährstoffarmut gekennzeichnet sind. Eine ausreichende Jodaufnahme ist jedoch von großer Bedeutung für unseren Organismus, vor allem bei vegetarischer oder veganer Lebensweise. Jod trägt zu einer normalen kognitiven Funktion sowie einem normalen Energiestoffwechsel bei und hilft der Schilddrüse bei der Produktion von Hormonen. Als hochwertige pflanzliche Jodlieferanten sind Nori Algen optimal, um den Jodhaushalt wieder in eine gesunde Balance zu bringen. Einige Personengruppen wie Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen, ältere Menschen und Kleinkinder sollten jedoch darauf achten, nicht zu viel Jod zu sich zu nehmen. Hilfreich für diese Risikogruppen ist ein langes Einweichen und anschließendes Abspülen der Algen. Diese Methode verringert den Jodgehalt und macht sie für diese Personen besser geeignet für den Verzehr.

Wissenswertes über die Nori Alge

Bei der Nori handelt es sich um eine Rotalge. Als Meeresalgen gehören sie zu den ältesten Lebewesen unseres Planeten. Sie sind eine der wenigen essbaren Gemüsesorten, die noch wild wachsen und damit ursprünglich und unverzüchtet sind. Frische Nori Blätter haben eine leuchtend rote bis purpurne Farbe und werden bis zu zwei Meter groß. Sushi Liebhaber kennen Nori Algen als wichtige Zutat von Sushirollen (Maki oder Temaki). Die Nori Blätter werden dafür verwendet, um das Sushi kompakt zu halten und verhindern, dass es wieder auseinanderfällt. Die dunkelgrünen Algenblätter sind in Japan sehr beliebt und seit vielen Jahrhunderten fester Bestandteil der kulinarischen Tradition. Die zerkrümelten Noriflocken sind hingegen sehr beliebt als Gewürzmischung oder zum Verfeinern von diversen Gerichten wie Suppen oder Omelette. Andere in Asien beliebte Algenarten sind Dulse, Wakame oder Kombu. Obwohl diese Algenarten in Asien seit jeher verzehrt werden, zählen sie in Europa noch zu den selteneren Delikatessen. Zu den weltweit größten Produzenten gehören China, Japan und Korea. In Europa wachsen Algen bevorzugt an der nährstoffreichen galizischen Küste Portugals und gehören dort zu den am häufigsten kultivierten Algen.

Anbau, Ernte und Verarbeitung von Topfruits Noriflocken

Unsere Noriflocken beziehen wir von Porto Muinos in Portugal, genauer gesagt von der Küste Galiziens im Nordwesten des Landes. Dort finden sie in ihrer natürlichen Umgebung der Gezeitenzonen optimale Wachstumsbedingungen vor. Die Bio Algen werden dort in Handarbeit geerntet, selektiert, gereinigt und bei niedrigen Temperaturen schonend getrocknet. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren werden sie anschließend zerkleinert und zu feinen Noriflocken verarbeitet. Die Algen werden dabei nur bis 30 °C erhitzt, sodass die wertvollen Inhaltsstoffe optimal erhalten bleiben und sie roh verkauft werden können.

Verzehrtipps für Noriflocken

Norialgen schmecken umami und sind ein tolles Lebensmittel für Gourmets - für die leckere Prise Meer! Verwenden Sie zwischen 5 g und 10 g getrocknete Algen pro Person und Tag. Wenn Sie die Nori Algen roh verzehren möchten, weichen Sie diese vorher ca. 5 Minuten ein. In dieser Form machen sie sich sehr gut in Salaten und Suppen oder in der Kombination mit Fisch, Getreide, Gemüse und Hülsenfrüchte verwendeten. Alternativ können Sie das zerkleinerte Seegras auch in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten oder für 15 Minuten in einem Topf kochen oder dünsten. Toll sind die Algen auch als ausgefallene Füllung von Gratins, Cannelloni oder Lasagne. Wir empfehlen Ihnen, zwischen den verschiedenen Algenarten zu variieren, genauso wie Sie es mit den an Land wachsenden Gemüsesorten machen. Algen verleihen Ihren Speisen durch den zusätzlichen Würzkick eine ganz besondere Note.

Rezept für Nori Meeresalgen als Beigabe zu Salaten (für 2 Personen)

10 g der Algen in einem tiefen Teller 15 min lang in Wasser und dem Saft einer halben Zitrone einweichen. Inzwischen den Salat vorbereiten. Die Algen dazugeben und mit reichlich Olivenöl oder einer passenden Sauce anmachen.

Allgemeine Hinweise zu unseren Noriflocken

Inhalt: 75g Bio Noriflocken, getrocknet.
Lagerung:
Möglichst trocken, luftdicht und bei Raumtemperatur.
Haltbarkeit:
Bei geeigneter Lagerung problemlos mehrere Jahre.

Nährwertangaben laut Etikett (10.2019)

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Nährwertangaben laut Etikett (10.2019) mehr
Nährwertangaben laut Etikett (10.2019)
Veganer Aufstrich mit Räuchertofu und Noriflocken Für... mehr

Veganer Aufstrich mit Räuchertofu und Noriflocken

Für 2 Personen - Zubereitungsdauer: ca. 10 Minuten

Zutaten:

  • 100g Räuchertofu
  • 10g Noriflocken
  • 1 EL kaltgepresstes Leinöl
  • etwas Hefe
  • 1/2 TL Curkuma
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung:
1. Die Noriflocken 5 Minuten in Wasser einweichen lassen.
2. Den Räuchertofu mit dem Leinöl, der Hefe und den Gewürzen in einen Hochleistungsmixer geben.
3.  Pürieren, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist.
4. Die Algen aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Diese ebenfalls in den Mixer geben und nochmals kurz mixen. Fertig!

Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Noriflocken, Nori-Algen, bio kbA, Rohkost, 75g"

Algen Nori Bio

Finde die Algen lassen sich super in die ganz normale Ernährung integrieren. Sie schmecken für mich einfach wie salziges Gemüse, total lecker und ganz und gar nichts gewöhnungsbedürftig. Probiert es mal aus! :)

Nori Flocken

Noriflocken schmecken und sind gesund. Ein Schatz aus dem Meer, eine Wohltat für unseren Körper. Ich kenne alle eure Algensorten und verwende sie regelmäßig.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Wie sollten die Nori Algen gelagert werden?

Die getrockneten Algen können ohne Kühlung aufbewahrt werden und bleiben über Jahre hinweg in perfektem Zustand. Wie alle Algen lagern Sie die Noriflocken am besten trocken und dunkel. Helle Flecken, die gelegentlich auf getrockneten Meeres-Algen erscheinen können, sind nicht etwa Schimmelflecken, sondern algeneigene Salze sind, die als natürliches Konservierungsmittel fungieren.

Wieso wird in Deutschland manchmal vor dem Verzehr von Meeresalgen gewarnt?

In Asien tragen Meeresalgen und Seetang zur Jodaufnahme bei. In Deutschland wird von offizieller Seite immer wieder vor dem Verzehr von Meeresalgen und Produkten daraus gewarnt – das ist aus unserer Sicht völlig unverständlich und unberechtigt. Immer wieder stößt man auf Panikmache seitens Behörden und Medien, wegen überhöhtem Jodgehalt in Meeresalgen. Diese Produkte enthielten angeblich extrem hohe Jodmengen (bis zu 6.500 mg /kg Trockenprodukt), so sagen die Behörden. Uns sind niemals gängige und traditionell verzehrte Meere-Algenprodukte mit solchen extremen Jod Gehalten begegnet und woher diese Behörden solche Werte haben, bleibt im Dunkeln. Meeresalgen enthalten zwar nennenswerte Jodmengen, die sie aus dem Meerwasser aufnehmen, aber keinesfalls derart hohe Werte, dass man sich bei einem gelegentlichen Verzehr von wenigen Gramm Gedanken machen müsste. Bei den meisten Algenprodukten aus dem Meer geben wir den Jodgehalt an und sie können in der empfohlenen Menge von wenigen Gramm ohne Sorge verwendet werden.

Werden die Nori-Flocken geräuchert?

Nein, unsere Algen werden nicht geräuchert und haben beste Rohkostqualität. Die Algen sind für Rohköstler sehr gut geeignet.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen

Oder unsere Indexsearch.

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen