Zurück zur vorherigen Seite

Roher Matcha Cheesecake

Roher Matcha Cheesecake

- 30-35 Minuten, 3-4 Portionen -

„Matcha“ – hört sich zwar exotisch an, ist aber mittlerweile in vielen Regionen der Welt etabliert. Das stark antioxidative japanische Grünteepulver findet aber nicht nur als Getränk Verwendung, sondern auch in Eis, Schokolade oder Backwaren. Wir haben es mal mit veganem Cheesecake probiert – und das Ergebnis ist zum Niederknien! Der Teig besteht aus Sonnenblumenkernen, Datteln und Mandelmehl. Mit Kokosöl und Agavendicksaft wird daraus ein saftiger Kuchenboden. Die Füllung entsteht aus Cashews und Cashewmus, Kokosmilch, Kokosblütenzucker und natürlich Matcha. Für dieses rohköstliche Meisterwerk braucht man nicht einmal den Backofen anschmeißen :)

 

Für den Boden:

  • 100 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 5-6 Medjool Datteln
  • 50 Gramm Mandelmehl
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Nelken
  • 1 TL Kardamom
  • 1/2 TL geriebene Tonkabohne
  • 30 ml Kokosöl
  • 30 ml Agavendicksaft

 

Für die Füllung:

  • 200 Gramm Cashewkerne
  • 50 Gramm Kokosblütenzucker
  • 2 EL Matcha
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 350 ml Kokosmilch
  • 20 Gramm Cashewmus

 

Zubereitung

In einen Mixer die Sonnenblumenkerne, Datteln, Mandelmehl, Gewürze, Kokosöl und Agavendicksaft zu einem Teig pürieren. Anschließend in eine Form geben, glatt verstreichen und im Kühlschrank 10 Minuten kaltstellen.

Cashewkerne mit Kokosblütenzucker, Matcha, Zimt, Vanilleextrakt, Kokosmilch und Cashewmus zu einer glatten Masse pürieren. Über den erkalteten Boden füllen und für mindestens 2-3 Stunden fest werden lassen.

 

Klicken Sie hier um bequem alle Topfruits Produkte in Ihren Warenkorb zu legen

Dies ist ein Rezept-Ausdruck von www.Topfruits.de - 24.08.2019.

Rezept drucken
Themengebiete: Matcha, Rohkost, Kuchen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren