Radieschensamen, bio kbA - 250g, für pikante Keimsprossen

(2)
Artikel-Nr.: 943-250
Radieschensamen bio kbA - für pikant, scharfe Keimsprossen, China de Rose
Radieschensamen bio kbA - für pikant, scharfe Keimsprossen, China de Rose
   

zum Produkt

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 09.12.2019. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

Mengenrabatt / Vorteilspack:
ab 3 Stück a 6,00 € (2,40 € /100g ) 13 % Ersparnis!
6,90 € *
Inhalt: 250 g

* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Anzahl wählen:
Wird oft zusammen gekauft
Bio Radieschensamen – Sorte „China Rose“ ( Raphanus sativus ) – einfach keimfähig – enthält... mehr

Bio Radieschensamen – Sorte „China Rose“ (Raphanus sativus) – einfach keimfähig – enthält Senföle (Sulforaphan)

Jetzt neu im Sortiment: EU-zertifizierte Bio Radieschensamen der Sorte „Rose de China“ – auch genannt „China Rose“ oder „pink sprouts“. Die Radieschensorte gehört zur Gattung der Garten-Rettiche (Raphanus sativus) und zeichnet sich durch einen leckeren, dezent scharfen Geschmack aus. Ihre charakteristische Schärfe verdanken die Samen den enthaltenen Senfölglykosiden, aus denen als Spaltprodukt das Senföl Sulforaphan entsteht. Aufgrund seiner besonderen ernährungsphysiologischen Eigenschaften steht Sulforaphan aktuell im Mittelpunkt der Forschung. Radieschensamen sind einfach keimfähig und gut geeignet zum Ziehen von frischen Keimsprossen. Radieschen Sprossen schmecken auf Broten, im Salat, in Pesto oder Gemüsegerichten.

Vorteile von Radieschensamen

  • 100 % natürliche Radieschensamen
  • Bioanbau nach EU-Richtlinien in Italien
  • reich an wertvollen Senfölen (Sulforaphan)
  • leckerer, würziger Geschmack
  • einfach keimfähig
  • vielseitig in der kalten Küche verwendbar

Was ist das Besondere an Topfruits Radieschensamen?

Radieschen sowie ihre Sprossen und Samen, enthalten Senfölglykoside (= Glucosinate). Wenn diese zerkaut werden kommt es zu einer Verletzung des Gewebes, sodass durch das Enyzm Myrosinase Senföle freigesetzt werden. Radieschensamen sind besonders reich am Senföl Sulforaphan. Sulforaphan ist ein starkes Antioxidans, das unsere Zellen vor oxidativem Stress schützt und unseren Körper bei der Entgiftung unterstützt. Wie alle Senföle fördert es die Produktion von Gallen- und Magensäure und hat weitere positive Eigenschaften. Bei den durch uns angebotenen Bio Radieschensamen der Sorte „China Rose“ handelt es sich um eine spezielle und ursprüngliche Sorte mit besonders hohem Sulforaphangehalt.

Botanische Informationen zum Radieschen

Unsere Radieschen der Sorte Rose de China gehören zur Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae) und zur Pflanzenart des Garten-Rettichs (Raphanus sativus). Sie werden auch als Radies, Gartenrettich oder Eiszapfen-Radieschen bezeichnet. Die ein- oder zweijährigen Pflanzen werden ca. 100 cm hoch. Zur Blütezeit im Mai und Juni tragen sie rosafarbene bis zart-violette Blüten. Aus den Blüten wachsen die Früchte heran – kurze Schoten, die ein wenig an Bohnen erinnern. Darin liegen die kleinen Samen versteckt. China Rose Radieschen haben rötliche, längliche bis zapfenförmige Knollen. Es handelt sich dabei um eine alte Form des Radieschens, nicht vergleichbar mit den runden, roten Knollen, die wir überall im Supermarkt finden. Der Vorteil dieser ursprünglichen Sorte ist ihr hoher Gehalt an Sulforaphan, noch höher als bei herkömmlichen Radieschen.

Herkunft und Tradition von Radieschen

Die Sorte China Rose gehört zu den ältesten und ursprünglichsten Radieschensorten, die es gibt. Bereits Theophrast, Plinius, Hildegard von Bingen und Albertus Magnus erwähnen diese Art des Radieschens in ihren Schriften. Auch in den Kräuterbüchern des 16. Jahrhunderts sind sie abgebildet. Die Herkunft der Radieschen ist noch nicht ganz geklärt. Vermutet wird der Ursprung in China. Dort wird die Pflanze seit Beginn des 18. Jahrhundert kultiviert. Um 1850 gelangten die Radieschen nach Europa. Heutzutage werden Radieschen weltweit kultiviert und sind ein fester Bestandteil der Deutschen Küche. Die bekannten runden, roten Radieschen, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt, entstanden jedoch durch Züchtungen. Die von uns angebotenen Radieschensamen sind hingegen naturbelassen und unverzüchtet, und somit das ursprünglichere Lebensmittel.

Anbau, Ernte und Verarbeitung unserer Radieschensamen

Radieschen sind relativ anspruchslos und können rund ums Jahr kultiviert werden. Unsere Radieschensorte (China Rose) bevorzugt nährstoffreiche Böden. Topfruits Radieschensamen werden nach EU-Biorichtlinien in Italien angebaut. Die Bioqualität liegt uns am Herzen, denn konventionell angebaute Radieschen gehören weltweit zu den am stärksten mit Nitrat belasteten Lebensmitteln. Im Freiland werden die Radieschen im Mai eingepflanzt. Unterirdisch bilden sich die länglichen, roten Knollen und überirdisch das sichtbare, grüne Kraut. Wenn die Radieschen nicht geerntet werden, wachsen sie weiter und bilden dabei Blüten. Aus diesen entwickeln sich die Samenkapseln, die optisch an kleine Bohnenhülsen erinnern. Sobald diese austrocknen, werden sie gepflückt und die darin liegenden Samen für den Weiterverkauf entnommen.

Radieschensamen keimen – Keimsprossen aus Radieschen

IMG_6019O4jCQtBG7FXUQ

Radieschensamen sind einfach keimfähig und auch für Keim-Anfänger geeignet. Eine Keimung der Samen ist sehr empfehlenswert, da sich der Gehalt an Mikro- und Phytonährstoffen dadurch vervielfacht. Um aus den Samen frische Sprossen zu ziehen, geben Sie diese in ein mit Wasser gefülltes Keimglas. Lassen Sie die Sprossen über Nacht einweichen. Am nächsten Morgen die Radieschen Samen vorsichtig abspülen. Nun täglich 1 – 2 x wässern und danach immer gut abtropfen lassen. Das regelmäßige Spülen ist wichtig, um Schimmelbildung zu vermeiden. Nach 3 – 4 Tagen sind die Radieschen Sprossen essbar. Wer aus den Sprossen Grünkraut ziehen möchte, lässt die Sprossen einfach noch weitere 5 Tage wachsen. Wer einen grünen Daumen hat, kann aus den Samen natürlich auch ganze Radieschen ziehen – dafür benötigen Sie nur etwas mehr Geduld.

Verwendungshinweise für Radieschensamen

Radieschenkeime schmecken würzig und haben eine leichte Schärfe. Sie machen sich sehr gut auf Broten, im Salat oder zu einem feinen Pesto gemixt. Die Samen können natürlich auch pur gegessen werden, ohne sie zu keimen. Dann rühren Sie die Samen einfach in Dips oder streuen Sie über Salate und Gemüsegerichte. Radieschensprossen und -samen immer gründlich kauen, denn durch das Enzym Myrosinase entsteht beim Kauen aus der Vorstufe Glucoraphanin das Senföl Sulforaphan. Aufgrund ihrer wertvollen Pflanzeninhaltsstoffe sollten Samen, Sprossen und Radieschen nur roh gegessen werden.

Allgemeine Hinweise zum unseren Radieschen Samen

Inhalt: 100 % Radieschensamen* (Sorte: China de Rose)  -  *aus kontrolliert biologischem Anbau 
Herkunftsland: Italien
Lagerung: Kühl, trocken und luftdicht.

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Kichererbsensalat mit Radieschensprossen Für 2... mehr

Kichererbsensalat mit Radieschensprossen

Für 2 Personen – Dauer: 40 Minuten

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Handvoll Radieschensprossen
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 2 gewürfelte Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Leinöl
  • Kräuter nach Wahl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und kleinschneiden. Knoblauchzehe pressen. Zitrone halbieren und auspressen. Beides zusammen mit dem Olivenöl, den Kräutern sowie Salz & Pfeffer zu einem Dressing verrühren.
  2. Dressing mit den Kichererbsen vermischen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Nun die restlichen Zutaten ins Dressing geben und den Salat anmachen. Guten Appetit!
Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Radieschensamen, bio kbA - 250g, für pikante Keimsprossen"

Kugelrund & leuchtend rot

Ich liebe Radieschen. Aus eurer Samen habe ich mir nun zum ersten Mal selbst Mini Sprossen gezogen. Hat super geklappt!

Pur, als Radieschensprossen oder Anpflanzen

Hab vor kurzem das Keimen für mich entdeckt. Sprossen von Radieschen lieben meine Kinder ganz besonders. Sie sind auch nicht besonders anspruchsvoll, finde ich. Man kann sie auch säen, und damit die eigenen Radieschenpflanzen ziehen. Diese Sorten schmecken ähnlich wie Rettich, mild scharf und einfach sehr lecker.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Muss ich die Radieschensamen keimen?

Nein, die Samen müssen nicht zwingend gekeimt werden. Empfehlenswert ist das Keimen aber schon, denn dadurch vervielfachen sich die enthaltenen Pflanzeninhaltsstoffe. Außerdem schmecken Radieschensprossen sehr frisch und aromatisch. Und natürlich macht es Spaß, sie beim Wachsen zu beobachten :)

Woher kommen die Radieschensamen?

Unsere Radieschensamen kommen aus Italien.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen

Oder unsere Indexsearch.

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen