Jetzt probieren

Yacon Wurzel frisch (yakon, Inkawurzel, Smallanthus sonchifolius), inulinreich und vielseitig verwen

Artikel-Nr.: 7057
7,90 € *
Inhalt: 1000 g (0,79 € * / 100 g)

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

  • 7057
Besonders beliebt
Mandeln, natur, getrocknet, extra gross und knackig - Spitzenqualität
(mehr...)
19,90 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (19,90 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 960-1000
Medjool Datteln (Medjoul), natur, extra dicke Spitzenqualität zum Top-Preis
(mehr...)
15,50 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (15,50 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5136-1000
Walnusskerne naturgetrocknet, große helle Hälften - handgeknackte Topqualität
(mehr...)
15,50 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (31,00 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5059-500

Aktion!

Bio-Kokosöl von Dr. Goerg, kaltgepresst aus frischem Kokosmark - 1000ml Glas - biokbA
(mehr...)
21,00 € * 22,95 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000ml (2,10 € pro 100ml)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 1995
Paranusskerne (Paranüsse), bio kbA, (Bolivien), Roh, Wildwuchs
(mehr...)
25,90 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (25,90 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 970-1000
Aprikosen aus der Türkei, ungeschwefelt, groß aus vollreifen Fruechten, Rohkostqualität
(mehr...)
13,90 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (13,90 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5055-1000
TIPP!
Ananas getrocknet, ganze Ringe, natur, aromatische Spitzenqualität
(mehr...)
12,00 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (24,00 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5015-500
Sonnenblumenkerne, ganz, geschält, aus Bio Anbau - kbA - "keimfähig"
(mehr...)
4,40 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 1000g (4,40 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 955-1000

Aktion!

Maulbeeren hell, bio kbA, naturgetrocknet, honigsüßer Knabberspaß in Rohkostqualität
(mehr...)
7,96 € * 11,70 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (15,92 € pro 1000g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 5012-500

Aktion!

Brokkolisamen, bio kbA (Broccoli Sprossen, Brokkoletti) - nachgewiesen hoher Sulforaphangehalt
(mehr...)
15,30 € * 18,00 € *
weitere Varianten verfügbar
Inhalt 500g (3,06 € pro 100g)
auf den Merkzettel Art.Nr.: 945-500
Yacon (Yakon) Wurzel Gesunde Inhaltsstoffe und präbiotischer Ballaststoff zur gezielten... mehr

Yacon (Yakon) Wurzel

Gesunde Inhaltsstoffe und präbiotischer Ballaststoff zur gezielten Nährung der günstigen Dickdarmbakterien

Traditionell ist die Yacon-Pflanze (Smallanthus sonchifolius) in Südamerika wie auch die Maca-Pflanze und die Yamswurzel ein wertvolles Grundnahrungsmittel.

Yacon-Knollen haben einen frisch-süßlichen Urgeschmack und lassen sich mit dem Geschmack einer Birne, Melone oder Nashi vergleichen. Wenn man sie schält, kann man sie sofort essen wie Karotten, Gurken, Rettich oder Topinambur.

Allerdings ähneln die Jacon-Knollen in ihrer stofflichen Beschaffenheit einem Apfel und sind dabei so zart im Biss wie Radieschen. 

Wenn man die Knollen schält und sie nicht umgehend verbraucht, werden sie durch Oxidation braun. Das kann verhindert werden, indem man sie in etwas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft taucht. Die Braunfärbung ist allerdings nur optischer Natur und bewirkt keine Geschmacksveränderung.

Die Yacon-Pflanze lagert in ihrer Knolle Kohlenhydrate-Speicherstoffe nicht als Stärke ein, sondern überwiegend in Form von Inulin. Diese gehen als Ballaststoffe in den Dickdarm über und bewirken folglich keinen Anstieg des Blutzuckerspiegels.

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten der Yacon Wurzel

Die inulinreiche Yakonwurzel lässt sich in der Küche auf viele verschiedene Art und Weisen in den Speiseplan einbauen.

  • Sie schmeckt roh und gleich pur gegessen.
  • Eine tolle Ergänzung für den Rohkostsalat.
  • Passt auch in Smoothies.
  • Auch warm, lässt sich die Yaconwurzel sehr gut verwenden, beispielsweise in Suppen.
  • Die Knolle lässt sich Backen, Braten, Grillen, Kochen und Dünsten.

Aus diesem Grund lassen sich die Knollen sehr gut raspeln und reiben oder in Würfel, Stifte und Chips-Scheiben schneiden.

Eine Knolle mit langer Geschichte

Traditionell ist die Yacon-Pflanze in Südamerika wie auch die Maca-Pflanze und die Yamswurzel ein wertvolles Grundnahrungsmittel. Genutzt werden die Knollen und die Blätter der Yacon-Pflanze für Menschen und Tiere. So bereiten z.B. die Einheimischen die Knollen als Frucht, als rohes und gekochtes Gemüse oder als Salat zu. (? weitere umfangreiche Infos und Rezepte zu Yacon sind zu finden unter http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx).

Die Knollen sind seit Jahrhunderten ein wertvolles präbiotisches Nahrungsmittel im Hochland der Anden, wo sie vermutlich vom 13. bis zum 16. Jahrhundert durch die Inkas als Nutzpflanze und Heilpflanze verbreitet wurden. Darüber hinaus kann man in Südamerika Yacon-Nahrungsergänzungsmittel kaufen zum Abnehmen im Rahmen einer Diät. Angeboten werden Kapseln und Pulver, die aus Yacon-Knollen hergestellt werden. Deshalb scheint die präbiotische Yacon-Knolle für Diabetiker sehr gut geeignet zu sein, weil sie die Zufuhr von Kohlenhydraten bei niedriger Blutglukose-Konzentration ermöglicht.

Besondere Inhaltsstoffe der Yaconwurzel

Die unverdaulichen Kohlenhydrate der Yacon-Knolle sollen die Wirkung haben, dass sie den Stoffwechsel anregen, das Hungergefühl reduzieren und als sogenannte Präbiotika (Prebiotika) den Aufbau einer gesunden Darmflora fördern.

Der Verzehr von Yacon kann außerdem eine Möglichkeit darstellen, gesund abzunehmen im Rahmen einer inulinhaltigen Diät, denn das in den Knollen enthaltene Inulin ist kalorienarm: ein Gramm Inulin stellt gerade mal eine Kalorie bereit.

Die Inhaltsstoffe der Yacon-Knollen bestehen weiterhin aus:

  • den Mineralstoffen: Calcium, Eisen, Mangan, Kupfer, Phosphor und Zink
  • den Vitaminen B1, B2, B3 und C
  • und Antioxidantien

Hintergründe zur zeitintensiven Yacon Ernte

Hier in Deutschland bei unserem Yacon-Bauer erfolgt die Ernte von Oktober bis November. Der Zeitpunkt ist richtig gewählt, wenn der erste Frost die Blätter der Yacon-Pflanze braun verfärbt und austrocknet. Denn ab diesem Zeitpunkt sind die Knollen nicht mehr ausreichend gut vor der Kälte geschützt.

  • Die Knollen müssen sehr vorsichtig geerntet und Maschinen dürfen nur bedingt eingesetzt werden. Die Yaconwurzel bricht sehr leicht. Es ist also Vorsicht geboten. Kommen Maschinen zum Einsatz, wird die Pflanze mit einem großen Erdballen aus der Erde herausgehebelt. Dies ist notwendig, da die die Yacon Pflanze weitreichenden Faserwurzeln besitzt.
  • Im Anschluss muss dann die Wurzel von der Erde befreit werden. Natürlich in Handarbeit, so dass die Knollen nicht verletzt werden.
  • Ist dann die Erde abgepellt liegen die Wuzeln einer Yacon-Pflanze frei.
  • Im Anschluss werden die einzelnen Yaconwurzeln abgebrochen und gut getrocknet.
  • Im Zwischenlager, welches die Yacon-Knollen bewohnen, bevor Sie den Speiseplan unserer Topfruits Kunden bereichern, ist luftig, sonnig und natürlich frostfrei.
  • Das Sonnen- bzw. Tageslicht führt dazu, dass die Yaconwurzeln ihr süßes Aroma entwickeln.

Rezept aus der gesunden Vollwertküche - Yaconwurzel im Fruchtsmoothie

Zutaten

  • Obst nach Belieben und Saison (zum Beispiel Ananas)
  • 1/2 - 1 Yacon-Wurzel
  • etwas Wasser
  • 1 Löffel Olivenöl
  • Gojibeeren
  • optional Gewürze

Zubereitung

Alle Zutaten vorbereiten und fein vermixen. 


Rezepte und Informationen unter anderem von http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx 

... mehr

http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx#rezepte_zum_essen_und_trinken

Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten zur Yaconwurzel

Wie kann ich verhindern, dass die Yacon Wurzel braun wird?

Die Braunfärbung ist nur optischer Natur und bewirkt keine Geschmacksveränderung. Wenn die Knollen geschält und nicht umgehend verbraucht werden,
verfärben sie sich aufgrund von Oxidation braun. Das kann verhindert werden, indem man sie in etwas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft taucht. 

Wie wird die Yaconknolle am besten gelagert?

Während des Lagerns bei Tageslicht-Einwirkung wird der Geschmack der Yaconknolle verfeinert und sie wird süßer. Allerdings verliert die Yaconwurzel je nach der Länge der Sonnenlicht- oder Lichteinwirkung ihre Straffheit. Dies ist auch bei Lagerung bei zu trockener Luft der Fall. Deshalb sollte auf ausreichend Feuchtigkeit in der Umgebung des Lagerplatzes geachtet werden, um ein vorschnelles Austrocknen der Speicherknollen zu verhindern. Eine weitere Möglichkeit die Yacon-Knollen zu lagern, ist sie in einem Eimer mit leicht feuchter Erde oder leicht feuchtem Sand zu stecken, was verhindert, dass die Knollen Feuchtigkeit an die Umgebung abgeben und austrocknen.

Wo wird die Yacon Knolle angebaut?

Der Anbau und alle nötigen Schritte erfolgen in der Pfalz. 

Warum sollte ich Yaconwurzeln essen?

Die Yacon Wurzel besteht zum größten Teil aus Wasser, dem Inulin und den Fructooligosaccharide. Die Fructooligosaccharide und das Inulin können vom Körper nicht verdaut werden, sie regen dadurch die Darmfunktion an und verhindern zu starke Blutzuckeranstiege. Aus diesem Grund halten sie angenehm satt, ohne dick zu machen. Zudem sind viele Aminosäuren in der Wurzel enthalten.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel