Aktion!

Nierentee + Schilddrüsentee nach Pfarrer Künzle / Maria Treben - 3 Tees à 100 g

Artikel-Nr.: 5163
Nierentee + Schilddrüsentee nach Pfarrer Künzle / Maria Treben - 3 Tees à 100 g

zum Produkt

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 25.04.2019. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

10,80 € * 11,70 € * (7,69% gespart)
Inhalt: 1 Stück

* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Anzahl wählen:
Nierentee + Schilddrüsentee nach Pfarrer Künzle und Maria Treben – Kombination aus Bio... mehr

Nierentee + Schilddrüsentee nach Pfarrer Künzle und Maria Treben – Kombination aus Bio Labkraut, Bio Goldrutenkraut und Bio Taubnessel

Drei naturbelassene Bio Tees in einem Bundle. Eine Zusammenstellung nach den Kräuterkundlern Pfarrer Johann Künzle und Maria Treben. 

Johann Künzle (3. September 1857 bis 9. Januar 1945) studierte Theologie und Philosophie und war bis 1920 als Pfarrer tätig. Doch bereits während seines Studiums und seiner Tätigkeit als Pfarrer engagierte er sich stets für die Naturheilkunde. 1911 erschien sein Buch «Chrut & Uchrut», welches zu einem Beststeller wurde, genau wie der von ihm verfasste Kräuteratlas mit vielen Angaben zur Erkennung von Heilpflanzen und anderem. 1914 gründete er im Frühling einen Kräutermarkt, der großen Anklang fand. Nach Problemen mit dem Bischof aus seinem Wohnort, und weil nicht überall das Praktizieren als Naturheilkundler erlaubt war, wechselt er in die Diazöse Zizers GR und wandte sich ganz der Naturheilkunde zu. Die letzte Hürde war noch die Prüfung beim Sanitätsdepartement. Nach deren erfolgreichem Abschluss konzentrierte sich Pfarrer Künzle ganz auf seine Patienten, seine verlegerische Tätigkeiten und seine Heilkräuterproduktion.  1939 gründete er die «Kräuterpfarrer Künzle AG». Ein großer Betrieb an welchen viele Kräutersammler ihre gesammelten Pflanzen in der Kräuterapotheke ablieferten.

Die österreichische Kräuterheilkundige Maria Treben (27. September 1907 bis 26. Juli 1991) führte die Tradition Sebastian Kneipps fort und entwickelte viele Rezepturen gegen Krankheiten aller Art. Dafür verwendete sie zahlreiche Kräuter, die sie den einzelnen Leiden zuordnete. Maria Treben hatte sich nach Kriegsende während des Aufenthalts in verschiedenen Lagern mit Bauchtyphus infiziert und hatte immer wieder mit Anfällen und großen Schmerzen zu kämpfen. Eine Kräuterkundige versorgte die Erkrankte mit einer Mixtur aus verschiedenen Kräutern. Nach ihren Erzählungen soll sie damit auch die Erkrankung in den Griff bekommen haben. So kam es, dass sie sich der heilenden Wirkung von Pflanzen verschrieb und hier vielfältig untersuchte und forschte. Auch die Bekanntschaft mit dem Biologen Richard Willfort öffnete ihr die Augen für dieses spezielle Gebiet der Naturheilkunde. Maria Treben war von nun an Zeit ihres Lebens überzeugt, dass gegen jedes Leiden ein Kräutlein gewachsen ist. Deshalb gilt der Satz: „Vorbeugen ist besser als Heilen“ heute mehr denn je.

Sie finden in diesem Bundle die nachfolgend beschriebenen Tees - 3 Stück mit jeweils 100 g. Insgesamt erhalten Sie so 300 g naturbelassenen Bio-Kräutertee zur Kombination oder auch einfach zum gesunden Genuss.

Bio Goldrute

100 % natürlicher Bio Kräutertee aus getrocknetem und geschnittenem Goldrutenkraut (Solidago virgaurea). Die verwendeten Goldruten wurden in Wildwuchs gesammelt. In dieser Form enthalten sie Flavonoide und Saponine, welche zu den sekundären Pflanzenstoffen und Antioxodantien zählen. Goldrutenkraut ist sehr gut geeignet für die einfache Zubereitung von wohltuenden Tees. Andere Bezeichnungen für die Goldrute sind Goldraute, Echte Goldrute oder Gewöhnliche Goldrute.

Zubereitung Goldruten-Tee: Geben Sie 2 Teelöffel Goldrutenkraut in eine Tasse oder ein Teesieb und übergießen es mit etwa 250 ml siedendem Wasser. Den Tee lassen Sie dann 8-10 Minuten abgedeckt ziehen. Die lange Ziehzeit ist wichtig, damit die wertvollen natürlichen Inhaltsstoffe in das Teewasser übergehen können. Wenn die Zeit um ist, gießen Sie das kondensierte Wasser am Deckel wieder in die Tasse und seihen den Tee ab bzw. nehmen das Teesieb heraus.
Den Tee genießen Sie am besten frisch und warm. Er kann bei Bedarf auch als Mundspülung verwendet werden.

Bio Taubnessel

Taubnesselkraut (Lamium album) eignet sich zur Zubereitung eines 100 % natürlichen Kräutertees. Die für unseren Tee verwendeten Pflanzen stammen aus Wildsammlungen und haben Bioqualität. Die Taubnessel ähnelt optisch der Brennnessel, hat jedoch keine brennenden Haare und wird daher als sanfter – oder auch als „zahme“ oder „taube“ Nessel – bezeichnet. Sie wird oft als Unkraut abgetan, dabei hat ihr Verzehr viele nützliche Eigenschaften. Vom Taubnesselkraut profitieren vor allem Frauen und ältere Menschen.

Zubereitung Taubnessel-Tee: Der Geschmack von Taubnesselblättern ist sehr mild und ähnelt ein wenig dem von Champignons. Die Blüten schmecken süßlich und erinnern an Honig. Für einen Tee übergießen Sie etwa 2 Teelöffel des Taubnesselkrauts mit ca. 200 ml kochendem Wasser. Den Tee lassen Sie etwa 10 Minuten ziehen und seihen ihn dann ab.
Der Tee kann regelmäßig getrunken werden. Er eignet sich ebenfalls sehr gut als Mundspülung.

Bio Labkraut

100 % naturbelassenes Labkraut (Galium verum), geschnitten und getrocknet für wohltuende Teezubereitungen. Gesammelt als Wildwuchs mit hohem Gehalt an wertvollen Pflanzeninhaltsstoffen und in Bioqualität. Vor allem die in den gelben Blüten vorliegenden natürlichen Farbstoffe – sogenannte Flavonoide – entfalten eine positive Wirkung auf das Wohlbefinden. Andere Bezeichnungen für Labkraut sind Echtes Labkraut, Liebkraut, Liebfrauenbettstroh, Gelbes Waldstroh, Gelb-Labkraut und Gliedkraut.

Zubereitung Labkraut-Tee: Für einen Tee übergießen Sie 1 Teelöffel des Labkrauts mit ca. 200 ml kochendem Wasser und lassen den Tee 10 Minuten ziehen. Der Tee kann regelmäßig getrunken werden und ist für viele Naturheilkundler besonders wertvoll.

Wird oft zusammen gekauft

Preis für alle: 40,20 € *

Produktmerkmale:

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Nierentee + Schilddrüsentee nach Pfarrer Künzle / Maria Treben - 3 Tees à 100 g wird unter folgenden Themen gelistet:
Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen