Aktion!

Kornblumenhonig 100%, bio kbA - Bioland - 500g Glas - unverschnitten, würzig, gehaltvoll

(2)
Artikel-Nr.: 7779-500
Kornblumenhonig 100%, bio kbA - Bioland - 500g Glas - unverschnitten, würzig, gehaltvoll

zum Produkt

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 20.10.2019. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

11,90 € * 12,90 € * (7,75% gespart)
Inhalt: 500 g (2,38 € * / 100 g)

* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Anzahl wählen:
Wird oft zusammen gekauft
Reiner Bioland Kornblumenhonig, unverschnitten, eine aromatische Spezialität Topfruits bietet... mehr

Reiner Bioland Kornblumenhonig, unverschnitten, eine aromatische Spezialität

Topfruits bietet Ihnen hier einen natürlicher Bio Honig aus 100% Kornblumen Tracht, deswegen leicht kristallin. Zertifizierte Bioland Bio-Qualität. Kornblumenhonig ist eine wertvolle Spezialität die in 100% unverschnittener Qualität kaum zu bekommen ist. Dem Honig werden ähnliche Eigenschaften nachgesagt wie dem Manuka Honig, jedoch aufgrund anderer Inhaltsstoffe. Kornblumenhonig enthält Wasserstoffperoxid (H2O2), das man für die besonderen Eigenschaften dieses Honigs verantwortlich macht. Über Details hierzu finden Sie Berichte und Informationen im WEB.

Die Tracht für diesen Honig stammt aus biologisch bewirtschafteten Fruchtäckern mit starkem Kornblumenbewuchs. Nur im ökologischen Landbau gibt es auf den Feldern wildwachsende Kornblumen in ausreichender Menge. In der konventionellen Landwirtschaft findet man keine oder kaum Wildblumen, wie die Kornblume oder Mohn, da hier mit Unkrautvernichtungsmitteln alles außer der Nutzpflanze "niedergespritzt" und eliminiert wird. Bio-Imker müssen ihre Bienenstöcke so aufstellen, dass im Umkreis von drei Kilometern um den Standort der Stöcke Nektar- und Pollentrachten aus ökologischen und naturbelassenen Kulturen bestehen. Der Topfruits Kornblumenhonig kommt von Standorten die in kilometerweiten Umkreis ökologisch bewirtschaftet werden.

Kornblumenhonig duftet intensiv blumig und schmeckt besonders kräftig, würzig und süß. Durch seine leuchtend gelbe Farbe fällt er sofort auf, manchmal schimmert er auch leicht grünlich. Eine echte Rarität für gesundheitsbewusste Menschen und Honigliebhaber die das Besondere suchen! Achtung! Echter 100% unverschnittener Kornblumenhonig ist leicht kristallin. Oft wird Kornblumenhonig aus Preisgründen und aus Gründen der besseren Cremigkeit mit etwas Rapshonig verschnitten. Einen solchen Verschnitt, der oft genug undeklariert bleibt, lehnen wir ab. Wir sind der Ansicht der Kunde kann dies im Bedarfsfall auch selbst machen wenn er das möchte. Aber bekommen sollte er einen reinen Honig aus ausschließlich Kornblumen-Tracht.Kornblumenblüte ein Wunder der Natur

Vorteile unseres Kornblumenhonigs auf einen Blick

  • 100 % Honig aus Kornblumenblüten
  • naturbelassener aus zertifiziertem Bioland-Anbau
  • im 500 g Glas
  • vielseitig verwendbar zum Essen oder Äußerlich
  • ähnliche Eigenschaften wie Manuka Honig

Kornblumenhonig kaufen ist eine gute Idee.

Im Gegensatz zu etwa normalem Blütenhonig zeichnet sich Kornblumenhonig durch seinen besonders aromatischen Geschmack aus. Erwähnenswert ist sein Gehalt an natürlichen sekundären Pflanzenstoffen. Besonders sind etwa die enthaltenen Phenolcarbonsäuren, Norisoprenoide, Flavonoide, aromatische Aminosäuren und flüchtigen Aromastoffe. Verantwortlich für den besonderen Charakter des Kornblumenhonigs ist seine hohe Konzentration an natürlichem Wasserstoffperoxid (H2O2). Diese Substanz liegt in Honig aus Kornblumen in einer solchen Konzentration vor, wie in keinem anderen Honig. Ähnliche Eigenschaften, aber aufgrund anderer Inhaltsstoffe hat sonst neuseeländischer Manuka Honig. Dort heißt der wertgebende Inhaltsstoff Methylglykoxal.

Auf die Effekte des Kornblumenhonigs stieß ein Landwirt indem er die äußerliche Verletzung einer Kuh durch Bestreichen mit In der Imkerei: Bienenkästen, wie sie vom Feld kommenKornblumenhonig behandelte. Durch diese natürliche Art der Wundbehandlung konnte bei dem Tier auf eine Medikamenten Behandlung verzichtet werden, welche dazu geführt hätte. dass die Milch in einer bestimmten Karenzzeit nicht abgegeben werden kann.

Früher war Kornblumenhonig als besonders wertvoller Honig bekannt. Das Wissen über seinen besonderen ernährungsphysiologischen Wert geriet jedoch immer mehr in Vergessenheit, unter anderem weil der Anblick von wilden Kornblumen auf den Feldern immer seltener wird.

Was ist das besondere an unserem Kornblumenhonig?

Kornblumenhonig stammt aus zertifiziertem Bioland-Anbau und steht für faire und artgerechte Bienenhaltung. Die Bioland-Bienen dürfen einen gesunden und gepflegten Bienenstock aus natürlichem Holz und mit reinem Bienenwachs ihr Zuhause nennen. Damit sich darin keine Umweltschadstoffe anreichern können, wird altes Wachs regelmäßig entfernt und durch neues ausgetauscht. Als Wetterschutz finden nur Naturfarben Verwendung, Pestizide oder Fungizide kommen nicht zum Einsatz. Aus Gründen des Umweltschutzes wird auf Kunststoff ebenfalls verzichtet. Bienenschädliche Milbenarten werden nicht mit synthetischen Mitteln sondern mit organischen Säuren bekämpft – und zwar nur dann, wenn gerade kein Honig gesammelt wird. Weiterhin verzichten Bioland-Imker auf das Beschneiden der Flügel der Bienenköniginnen sowie die chemische Beruhigung des Bienenvolkes. Zur Überwinterung werden die Bienen nur mit Bioland-Honig oder Biozucker gefüttert, um ihnen bestmögliche Gesundheit zu sichern. Bezüglich des Trachtengebiets werden Bioflächen stets bevorzugt, um das Rückstandsrisiko im Honig zu minimieren. Staatliche Kontrollstellen überwachen die konsequente Einhaltung dieser Richtlinien.

Wissenswertes über Kornblumen

Die Kornblume (Cyanus segetum) gehört zur Pflanzenfamilie der Korbblütler und zur Gattung Cyanus. In Deutschland wird sie deshalb auch „Zyane“ bezeichnet. Ursprünglich ist die Kornblume aber gar nicht in Mitteleuropa heimisch, sondern im östlichen Mittelmeerraum. Mittlerweile erstreckt sich ihr Ausbreitungsgebiet im Norden bis nach Finnland, im Osten bis nach Russland und im Süden und Westen bis nach Spanien und Portugal. Vielleicht ist die Pflanze auch vor Ihrer Haustür anzutreffen. Kornblumen sind eine einjährige, krautähnliche Wildpflanzen mit einer durchschnittlichen Höhe von 0,2 – 1 Meter. Sie keimen meistens im Frühling und blühen in den frühen Sommermonaten auf. Aus dem körbchenförmigen Blütenstand wächst zu dieser Zeit die charakteristische, blau-violette Blüte heraus. Von Juni bis Oktober können Naturliebhaber das bunte Spektakel genießen. Ihre leuchtend blaue Farbe verdanken die Blüten den enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen cornflowers-4280431_960_720Anthocyanidin und Cyanidin aus der Gruppe der Anthocyane. Die Blüten leuchten deshalb so kräftig, weil sie dank dieser Stoffe unter UV-Strahlung fluoreszieren. Bienen suchen die Kornblumen meistens am Vormittag auf, um Pollen und Nektar einzusammeln. Seit dem Beginn des Ackerbaus durch den Menschen waren Kornblumen stets an den Rändern von Getreidefeldern zu finden – daher auch der Name „Kornblume“. Häufig sah man sie in der Kombination mit rotem Klatschmohn. Heutzutage findet man jedoch immer weniger Kornblumen auf den landwirtschaftlichen Flächen, weil sie durch Überdüngung der Felder keine optimalen Wachstumsbedingungen mehr vorfinden. So ist die Kornblume ein Bioindikator und weist auf den Düngungsgrad der Felder der letzten Jahre hin. Heutzutage wachsen die Blumen meist auf brachliegenden und ungenutzten landwirtschaftlichen Flächen in der Biolandwirtschaft, hier können sie unter guten Bedingungen ungestört gedeihen. Die Imker stationieren ihre Bienenkästen direkt an den Feldern, damit die Bienen die naturbelassenen Blüten in direkter Nähe zu ihrem Stock haben.

Herstellung unseres Kornblumenhonigs

Topfruits Bio Kornblumen-Honig wird unter streng kontrollierten Bioland-Richtlinien hergestellt. Die für den Honig genutzten Kornblumen stammen aus Bioanbau und wachsen auf den Feldern ohne Pestizide und Insektizide heran. Aus den blauen Blüten sammeln die Bienen die Pollen und den Nektar, um daraus Honig herzustellen. In der Wabe erkennt man den Kornblumenhonig an seinem grünlichen Schimmer, der im Glas kaum noch auszumachen ist.In der Imkerei: Entnahme der Honigrahmen aus den Bienestöcken und weiter Verarbeitung, Vorbereitung zum Schleudern

Zunächst wird der Honig vorsichtig geschleudert und gesiebt, um eventuell enthaltene Wachsbestandteile zu entfernen. Während der anschließenden Ruhezeit setzt sich auf seiner Oberfläche eine Art natürlicher Schaum ab, der dann vorsichtig abgeschöpft wird. Als nächster Schritt folgt das vorsichtige Rühren, bei dem der Honig nach und nach kristallisiert und seine typische, cremige Konsistenz annimmt. Nachdem das 100 % natürliche Lebensmittel in Gläser abgefüllt wurde, ist es bereit für den Verkauf und den Verzehr.

Verwendungshinweise für Kornblumenhonig

Unser Bio Honig aus Kornblumen schmeckt wunderbar kräftig, würzig-intensiv und blumig-süß. Er ist lecker zu allen Gerichten, in denen man auch sonst gerne Honig verwendet. Dazu gehören zum Beispiel der Frühstücksbrei, das Müsli, Tee oder Kaffee, selbstgebackene Kuchen und andere Süßwaren, Desserts oder frischer Obstsalat. Verwenden Sie den Kornblumenhonig einfach zum Verfeinern all Ihrer süßen Lieblingsspeisen. Ein Löffel Kornblumenhonig im Tee ist sehr bekömmlich und verbessert – genau wie der Manuka Honig – das Wohlbefinden.

Die Honigmassage: Liest man zum ersten Mal von der Honigmassage, so kommt zunächst einmal Skepsis auf – und das umso mehr, stellt man sich das Gefühl klebrigen Honigs vor, der in den Rücken einmassiert wird. Zweifler schütteln ungläubig den Kopf – nicht ahnend, was sie versäumen: eine tief greifende Reinigung von Körper und Seele.

Tatsächlich ist die Honigmassage bei uns kaum bekannt. Anders sieht es dagegen in Russland aus. Dem Diplomingenieur und Heilkundigen Oleg Lohnes aus der Ukraine verdanken wir das Wissen und die Weiterentwicklung dieses alten Volksheilmittels, das ohne sein Engagement aller Wahrscheinlichkeit nach im Laufe der Zeit verloren gegangen wäre. Oleg Lohnes leitete Anfang der 1990er-Jahre das Institut für Volksheilkunde in Kiew. In dem später in Deutschland gegründeten eigenen Institut setzte er sich für die Verbreitung bewährter russischer Heilverfahren ein.

Der deutsche Arzt Dr. Günter Harnsich, Mitglied des Arbeitskreises „Gesund leben“, der sich mit altüberlieferten Naturheilmethoden befasst und dieses mit seinen Kollegen in der praktischen Erprobung auf ihre Wirksamkeit überprüft, hat sich intensiv mit der Anwendung der Honigmassage beschäftigt und diese auf ihre Wirkung hin untersucht. In Natur und Heilen 09-2011 können Sie einen Beitrag dazu lesen.

Allgemeine Hinweise zum Kornblumenhonig

Zutaten: 100 % Bio Honig aus Kornblumentracht.
Kornblumenhonig längere Lagerung: Kühl und dunkel lagern, zum Beispiel im Küchenschrank (Gemüsefach) oder im Keller. Um Auszuckerungen und Qualitätsverschlechterungen der wertvollen Honiginhaltsstoffe zu vermeiden am besten bei 10-15 °C aufbewahren. Wird der Honig innerhalb weniger Wochen bis Monate aufgebraucht sind keine besonderen Lagerbedingungen zu beachten. Hier genügt auch eine möglichst dunkle Lagerung im Küchenschrank.

Die besten Lagerbedingungen für Honig - Untersuchung des  Institut für Bienenkunde in Celle. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe von Kornblumenhonig maximal erhalten. 

Honig ist im Gegensatz zu fast allen anderen Nahrungsmitteln bei entsprechender Lagerung über Jahre hinweg ohne Qualitätseinbußen lagerfähig. Der hohe Zucker- und der geringe Wassergehalt sowie die Inhibine verhindern, dass sich Bakterien und andere Mikroorganismen vermehren können. Quelle: https://www.laves.niedersachsen.de/startseite/lebensmittel/lebensmittelgruppen/honig/honig--ein-wertvolles-naturprodukt-richtig-lagern-117338.html

Mit den genauen Auswirkungen der Lagerung auf die Honigqualität hat sich das Institut für Bienenkunde in Celle in einem dreijährigen Forschungsprojekt beschäftigt. Über die drei Projektjahre wurden fünf Honige in D.I.B.-Gläsern (D.I.B. – Deutscher Imkerbund) bei fünf unterschiedlichen Lagertemperaturen von vier Grad Celsius bis 25 Grad Celsius gelagert. Die Honige unterschieden sich aufgrund der botanischen Herkunft in ihrer chemisch-physikalischen Zusammensetzung. Innerhalb der drei Jahre wurden die Honige 15 Mal im Abstand von je zehn Kalenderwochen auf die in der Honigverordnung gelisteten Qualitätsparameter untersucht.

Fazit: Je höher die Temperatur, umso größer die Veränderungen. Bei der Lagerung über 18 Grad Celsius muss man auch mit dem Beginn der Entmischung rechnen, die wiederum zu verstärkter Gärung führen kann.

Einzelergebnisse der Testungen hinsichtlich Honig-Temperaturen und Veränderung der Inhaltsstoffe

Untersucht wurden jeweils Invertaseaktivität, Diastaseaktivität, HMF-Gehalt, Konsistenz, Gärung und mit der Gärung einhergehend Gärungsparameter wie Hefe-, Ethanol- und Glyceringehalt.

  • Eine Lagerung bei vier Grad Celsius führt über einen sehr langen Zeitraum zu keiner Veränderung des Honigs. Gleichwohl ist diese Art der Lagerung kostenintensiv und daher ökonomisch nicht sinnvoll.
  • Eine Lagerung bei 15 Grad Celsius ist für Imkereien und Großhandel anzuraten, aber auch für Verbraucher die den maximalen erhalt der Inhaltsstoffe anstreben. Bei dieser Honiglagertemperatur behält der Honig über lange Zeit seine spezifischen Eigenschaften. Die Lagerzeit liegt dabei deutlich über dreieinhalb Jahren.

Bei einer Lagerung zwischen 18 bis circa 25 Grad Celsius liegt die Halbwertzeit der Invertaseaktivität nur noch bei etwa drei Jahren, die der Diastaseaktivität nur noch bei zwei Jahren. Gravierender ist der HMF-Gehalt. Der Grenzwert der Honigverordnung (40 mg/kg) ist bereits nach anderthalb bis drei Jahren erreicht.

Produktmerkmale:

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Möhren mit Koriander und Kornblumenhonig Für 2 bis 3... mehr

Möhren mit Koriander und Kornblumenhonig

Für 2 bis 3 Personen – Dauer: ca. 1 Stunde

Zutaten:

  • 1 kg Karotten
  • ½ Bündel Koriander
  • 3 - 4 EL Kokosöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Bio Kornblumenhonig
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech vorbereiten.
2. Die Möhren waschen, schälen und längs halbieren.
3. Den Koriander waschen, abtrocknen und grob hacken. Dann mit dem Öl, dem Zitronensaft, dem Bio Honig und dem Kreuzkümmel pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4. Die Karotten mit dem Dressing bestreichen und im Ofen ca. 30 Minuten lang goldgelb backen.
5. So genießen oder zusammen mit Kartoffeln, Hummus oder Fisch und Fleisch servieren. Guten Appetit!

Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Kornblumenhonig 100%, bio kbA - Bioland - 500g Glas - unverschnitten, würzig, gehaltvoll"

Macht dem Manuka Honig Konkurrenz

Ich frage mich, wieso der Manukahonig so viel teurer ist, wenn Kornblumenhonig doch genauso gut wirkt! Ich habe es ausprobiert und wurde nicht enttäuscht. Ab sofort nur noch dieser!

Kornblumenhonig - Bio und lecker

Bin bekennender Honigfan und probiere gerne neue Sorten aus. Dieser hier duftet und mundet besonders blumig, würzig, süß. Soll ja auch sehr gesund sein, aber für mich ist die Hauptsache - es schmeckt!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Durch welchen Geschmack zeichnet sich diese Honigsorte aus?

Honig, der wir unserer nur von Kornblumen stammt, schmeckt besonders kräftig und aromatisch. Sein köstliches Aroma ist eine echte Rarität und bei anderen Honigen nur sehr selten zu finden. Außerdem ist der Honig sehr cremig. Da unser Produkt unvermischt ist (also nicht wie bei so manchem konkurrierenden Anbietern oder Imkerei mit anderen Honigsorten gestreckt wird), können sich kleine Zuckerkristalle bilden. Dieser Vorgang ist ganz natürlich und mindert weder Genuss noch Qualität.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen

Oder unsere Indexsearch.

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen