window.dataLayer = window.dataLayer || []; Blähungen? 4 Tipps die helfen | Aktuelle News | Topfruits - Wertvolle Naturprodukte von A-Z
News Übersicht

Blähungen? 4 Tipps die helfen

News Beitrag vom 06.05.2022

Blähungen sind zwar „menschlich“, für viele Menschen aber immer noch ein Tabuthema. Selbst wenn die Blähungen ein belastendes Problem darstellen, werden sie beim Arzt nur selten angesprochen. Dies ist sicherlich verständlich, doch der falsche Weg. Blähungen sind keine Seltenheit. Viele Menschen sind inzwischen davon betroffen. Ihr Auftreten ist längst nichts Außergewöhnliches mehr.

Blähbauch Ex PulvermischungBlähungen entstehen, wenn sich im Magen-Darm-Trakt zu viele Gase ansammeln. Diese Gase können dann freiwillig oder unfreiwillig, nicht selten geruchsintensiv und deutlich hörbar über den Darmausgang abgehen. In den meisten Fällen steckt hinter Blähungen aber nichts Besorgniserregendes. Häufig handelt es sich um ein Ernährungsproblem, das sich gut in den Griff bekommen lässt:

  1. Achten Sie auf Ihre Ernährung: Meiden Sie Fertigprodukte mit vielen Zusatzstoffen. Stark frittierte Produkte und Gezuckertes sollten Sie ebenfalls aus Ihrem Ernährungsplan streichen. Damit tun Sie Ihrem empfindlichen Verdauungssystem etwas Gutes.
  2. Bevorzugen Sie vitalstoffreiche basische Lebensmittel und verwenden Sie blähungswidrige Gewürze und Kräuter: Wenn Sie gesunde Lebensmittel richtig kombinieren, können Sie auch angeblich gasbildende Lebensmittel wie Bohnen, Kohlarten, Zwiebeln oder Hülsenfrüchte ohne Schwierigkeiten essen. Verschiedene Kräuter und Gewürze, wie Petersilie, Kreuzkümmel, Fenchel, Anis und Koriander, können hierbei hilfreich sein.
  3. Nutzen Sie die Kraft von Gewürztees oder Kräuterpulvern für sich: Teemischungen mit den „klassischen“ Anti-Blähbauch-Gewürzen Anis, Fenchel und Kümmel können gegen Blähungen helfen und wieder Ruhe in die Verdauung bringen. Kräuter- und Bitterpulver, die vor oder nach den Mahlzeiten genommen werden, sorgen auf sanfte Weise für weniger Druckgefühl und wirken einem unangenehmen Blähbauch nach dem Essen entgegen.
  4. Sorgen Sie für ausreichend Bewegung: Andauernde Bewegungslosigkeit tut unserem Verdauungssystem nicht gut. Je aktiver man ist, desto besser ist die Verdauung und umso seltener treten Flatulenzen auf. Schon ein kleiner Spaziergang nach dem Essen kann für den Anfang hilfreich sein.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem ausführlichen Infothek-Artikel „Die besten Tipps gegen Blähungen“.

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de - 16.05.2022.

Artikel drucken

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.