Aktion!

Kokosblütenzucker, fein, bio kbA, alternatives Süssungsmittel

(10)
Artikel-Nr.: 1997-300
Kokosblütenzucker, fein, bio kbA, alternatives Süssungsmittel

zum Produkt

Dies ist ein Ausdruck von www.Topfruits.de, Sachstand zum 24.04.2019. Es gelten die Preise und Informationen aus dem Onlineshop zum jeweiligen Datum.

4,90 € * 6,90 € * (28,99% gespart)
Inhalt: 300 g (16,33 € * / 1000 g)

* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Einheit wählen:

Auswahl zurücksetzen
Anzahl wählen:
Bio Kokosblütenzucker – natürliches Süßungsmittel – niedriger glykämischer Index Unser Premium... mehr

Bio Kokosblütenzucker – natürliches Süßungsmittel – niedriger glykämischer Index

Unser Premium Bio Kokosblütenzucker aus kontrolliertem Bio-Anbau ist der perfekte Ersatz für raffinierten Haushaltszucker. Dank niedrigem glykämischen Index lässt Kokosblütenzucker den Blutzuckerspiegel weniger schnell ansteigen und ist auch für Typ 2 Diabetiker geeignet. Er schimmert leicht golden und ist mit seinem wunderbar karamelligen Aroma ein unvergleichliches Geschmackerlebnis. Als natürliche Zuckeralternative ersetzt Topfruits Kokosblütenzucker ganz einfach weißen Zucker, Rohrzucker oder Sirup in Speisen und Getränken.

Vorteile von Topfruits Kokosblütenzucker

  • 100 % naturbelassen
  • feines Karamell-Aroma
  • von Natur aus vegan und glutenfrei
  • natürliches alternatives Süßungsmittel
  • mit niedrigem gykämischen Index und daher auch für Diabetiker geeignet

Topfruits Kokosblütenzucker kaufen – deshalb lohnt es sich

Bei uns bekommen Sie 100 % puren Bio Kokosblütenzucker ohne Zusätze. Unser Kokosblütenzucker ist ein vollkommen reines Naturprodukt und keine Mischung aus Zuckerarten wie Rohrzucker oder Maltodextrin, wie wir es bei anderen Anbietern beobachtet haben. Unser Kokoszucker besteht von Natur aus zum größten Teil aus Saccharose, weiterhin aus Glukose, Fructose und anderen Zuckerarten. Im Gegensatz zu weißem Zucker schmeckt Kokoszucker zart nach Karamell und zerfällt angenehm auf der Zunge. Er wird deshalb auch liebevoll als „braunes Gold“ bezeichnet.

Kokosblütenzucker und sein niedriger glykämischer Index

Im Gegensatz zu anderen Süßungsmitteln hat Kokosblütenzucker hat einen sehr niedrigen glykämischen Index (GI) von 35. Einen niedrigen GI haben Nahrungsmitteln bis maximal 55. Der GI zeigt an, wie schnell die Kohlenhydrate eines Nahrungsmittels im Körper in Zucker umgewandelt werden – je langsamer, desto vorteilhafter. Der Verzehr von niedrig-glykämischen Lebensmitteln führt zu einer geringeren Insulinausschüttung und dadurch zu einem wünschenswert langsamen Anstiegs des Blutzuckerspiegels. Wenn Sie mit Kokosblütenzucker süßen, bleiben Ihnen Heihungerattacken erspart. Mit einem GI von 35 schneidet Kokoszucker deutlich besser ab als Honig oder Rohrzuckerarten. Für Diabetiker vom Typ II (Diabetes mellitus) stellt Kokosblütenzucker daher ein ideales Süßungsmittel dar. Eine Ernährung, die sich auf Nahrungsmittel mit niedrigem glykämlischen Index konzentriert, kann unter Umständen sogar präventiven Charakter haben.

Wissenswertes über Kokospalmen

Kokospalmen wachsen in tropischen Klimazonen, wo es warm und feucht ist. Man findet sie hauptsächlich an Strand- und Küstenregionen, wo sich aus angespülten Kokosnüssen Palmen entwickelt haben. Kokos Palmen sind sehr widerstandsfähige Pflanzen – sandige Böden, Salzwasser und Hitze machen ihnen nichts aus. Die exotischen Gewächse werden bis zu 30 m hoch. Ihre Krone ist von stark gefächerten Palmwedeln gesäumt. Mit der Zeit fallen diese Blätter aus, hinterlassen eine „Narbe“ am Stamm und lassen die Palme so nach und nach in die Höhe wachsen. Wenn eine Palme das sechste Lebensjahr erreicht hat, trägt sie zum ersten Mal Blüten. Der Blütenstand kann zwischen 1 und 2 Metern lang werden. Innerhalb von 6 Monaten wachsen aus diesen die Kokosnüsse heran.

Kokos-Ernte und Verarbeitung von Kokosblütenzucker

Unser Kokosblütenzucker wird aus dem Blütennektar von Kokospalmen gewonnen. Das unterscheidet ihn von anderen Kokosprodukten, für welche überwiegend die Kokosnuss selbst verwendet wird. Kokosblütenzucker entsteht also noch bevor die Kokosnuss heranreift. Für die Gewinnung wird der Blütenstand zunächst abgebunden und dann mit einem scharfen Messer angeritzt, um an den darin liegenden Nektar zu kommen. Der Nektar wird nun aufgefangen und gefiltert, sodass natürlich vorkommende Verunreinigungen entfernt werden. Die Weiterverarbeitung geht so schnell wie möglich vonstatten, um eine Gärung des Saftes zu verhindern. Als nächstes wird der Kokos Nektar eingekocht, sodass die Flüssigkeit nach und nach verdampft. Sobald der Zucker ausreichend konzentriert ist und die nötige Sämigkeit erreicht hat, wird die Hitze reduziert, aber das Rühren beibehalten. Irgendwann kristallisiert der Zucker. Durch Sieben erhält er schließlich seine feine, körnige Konsistenz. Nun kann der Kokosblütenzucker abgefüllt werden und ist bereit für den Verkauf und die Verwendung in der Küche.

Verwendung von Bio Kokosblütenzucker

Kokosblütenzucker kann 1:1 wie brauner Zucker verwendet werden. Er eignet sich gleichermaßen zum Süßen von Speisen und Getränken. Zum Beispiel ist es sehr sinnvoll, Tees, Kaffee oder Shakes mit diesem Produkt zu süßen. In Frühstücksbrei, Waffeln und Pfannkuchen, süßen Aufläufen oder gebratenem Obst ist Kokoszucker ein besonderer Genuss. Selbst einige herzhafte Gerichte benötigen manchmal eine Prise Zucker. Auch wer sich ab und zu einen exotischen Cocktail gönnt, kann diesen mit Kokosblütenzucker zubereiten. Kokosblütenblütenzucker schont nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern schmeckt auch super lecker!

Allgemeine Hinweise zu unserem Kokosblütenzucker

Zutaten: 100 % Kokosblütenzucker.
Lagerung: Kühl und trocken lagern.

Wird oft zusammen gekauft

Preis für alle: 31,90 € *

Die Nährwerte des Bio Kokosblütenzucker unterliegen natürlichen Schwankungen.

Lagerabholung/Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Adresse: 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 23, Tel. 07251-387628

MEGERLE Online GmbH | Topfruits Naturprodukte · Großer Sand 23 · 76698 Ubstadt-Weiher
Telefon 07251 - 387628 · Impressum Online-Shop: www.topfruits.de · Email: info@topfruits.de

Kokosblütenzucker, fein, bio kbA, alternatives Süssungsmittel wird unter folgenden Themen gelistet:
Die Nährwerte des Bio Kokosblütenzucker unterliegen... mehr
Die Nährwerte des Bio Kokosblütenzucker unterliegen natürlichen Schwankungen.
Veganes Bananenbrot mit Kokosblütenzucker Zutaten:... mehr

Veganes Bananenbrot mit Kokosblütenzucker

Zutaten:

  • 200g Vollkornmehl
  • 100g Kokosblütenzucker
  • 75g Mandelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 50g Kakaonibs natur
  • 180 ml Mandelmilch
  • 2 Bananen
  • 1 Tonkabohne

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 180 Grad °C vorheizen und eine Backform mit etwa 20 cm Durchmesser mit Backpapier auskleiden.
2. Alle trockenen Zutaten (außer den Kakaonibs) in eine Schüssel geben und gut vermischen.
3. Die Bananen in einer anderen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Die zerdrückten Bananen zu den trockenen Zutaten geben.
4. Die Mandelmilch und die geriebene Tonkabohne hinzugeben und alles mit einem Schneebesen mischen.
5. Als letztes die Kakaonibs dazugeben und den Teig mit einem Holzlöffel umrühren.
6. Den Teig in die Backform geben und noch mehr Kakaonibs dazugeben.
7. Das Bananenbrot 35 - 40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Stäbchenprobe machen, um zu sehen ob der Teig durch ist. Und nun genießen! :)

Nachfolgende Informationen sind allgemeiner Natur und gelten nicht für jedes Produkt. mehr

Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.


Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.


Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind.
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen.


Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen.
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.

Wissenswertes
Dieser Rohkost Salat ist nicht nur einfach und lecker - er hat auch noch weitere Vorzüge! Wenn Fettes schwer im Magen liegt hilft Chicoree mit seinen Bitterstoffen: Diese regen unsere Leber an, mehr Gallenflüssigkeit zu produzieren, das wiederum bringt die Fettverdauung auf Trab. Reichlich Kalium und Panthotensäure reinigen den Darm und fördern die Entgiftung. Aufgrund des Bitterstoffs Intybin wird der Stoffwechsel angekurbelt und hat somit eine positive Wirkung auf die Verdauung. Besonders empfehlenswert ist Chicoree für Diabetiker und Rheumatiker. ... mehr lesen
Kurkuma Shake von Manuela König ... mehr lesen
Ein leckerer Eiweiß-Shake mit Erbsenprotein. Der schokoladige Geschmack kommt vom Roh-Kakaopulver. Gesüßt wird er Mesquitepulver und etwas Kokosblütenzucker. Verfeinert nach Bedarf mit Zimt und Bourbon Vanille. ... mehr lesen
Ein leckerer Nachtisch für alle Latte Fans, der auch noch vegan ist. ... mehr lesen
Grüntee oder Matcha ist nicht nur was für gemütliche Winterabende! Ganz einfach und schnell kann man sich auch im Sommer damit einen erfrischenden Vitalbooster zubereiten. ... mehr lesen
Mhh.. sehr lecker - und dazu noch sooo gesund!! ... mehr lesen
Goldene Milch, mit Reisprotein, Kurkuma und Gewürzen - 100% vegan sowie Veganer Eiweiß-Powerdrink mit Schoko oder Varianten ... mehr lesen
Leckeres und gesundes Rezepte mit Quinoa: das Power Vitalfrühstück ... mehr lesen
Zwei sehr leckere Cranberry-Rezeptideen: Hähnchenbrust in Cranberry-Senf-Soße und Cranberry-Schoko-Muffins ... mehr lesen
Rezeptvorschläge für Eiweiß-Drinks: Veganer Eiweiß-Powerdrink mit Schoko oder Varianten | Kakao-Proteindrink mit Mesquite und Kokosblütenzucker ... mehr lesen
Sehr leckere und gesunde Rezepte mit Chiasamen: Grundrezept für Chia-Gel | Orangen-Chia-Pudding | Schnelles Chia Vitalfrühstück | Pina-Colada-Chia-Smoothie | Moringakekse | Chiabrot ... mehr lesen
Sehr leckere und gesunde Rezepte mit Mandeln - Vegane Vanillekipferl - Mandel Pralinen - Karotten-Mandel-Muffins - Dattel-Mandelmus sowie einige Schönheits-Tipps ... mehr lesen
Leckere Ofenkartoffeln mit einer Marinade aus Cayenne, Maca und Kokosblütenzucker. Passt auch perfekt zu Süßkartoffeln. ... mehr lesen
Auf der Suche nach leckeren Frühstückideen? Dieser Amaranth Porridge hält euch nicht nur den ganzen Vormittag satt, sondern ist auch super gesund. Amaranth ist ein Pseudogetreide. Im Gegensatz zu „normalem“ Getreide enthält es weniger Kohlenhydrate, alle essentiellen Aminosäuren und ist außerdem glutenfrei. ... mehr lesen
Ohne energiereiche Snacks geht an langen Tagen gar nichts – natürlich selbstgemacht und gesund :) Diese rohen Energiekugeln gehören ganz klar zu unseren Favoriten ... mehr lesen
Du gehörst eher zum Typ Morgenmuffel? Mit Aussicht auf diese Mohn-Pancakes kommst du be-stimmt viel leichter aus den Federn. Sie schmecken nicht nur köstlich, sondern liefern dir auch ganz viele Vitalstoffe für den Tag. ... mehr lesen
Jeder liebt Banenenbrot. Und alle lieben Brownies. Wir setzen in unserem neuen Rezept noch eins obendrauf und kombinieren beides! Für diese leckeren Bananenbrot-Brownies werden wie immer nur natürliche Zutaten verwendet ... mehr lesen
Lust auf Gebäck, aber keine Lust auf die schädlichen Auswirkungen von purem Zucker? Back dir deine Kekse doch einfach selbst – gesund und zuckerfrei. Statt Kristallzucker verwendest du einfach Kokosblütenzucker und Agavendicksaft. Weißmehl ersetzt du mit Hafer- und Mandelmehl. Durch Feigen, Zimt und Vanille bekommen die Kekse ein natürliches, volles Aroma – ganz ohne Zusatzstoffe. ... mehr lesen
Lust auf Gebäck, aber keine Lust auf die schädlichen Auswirkungen von purem Zucker? Back dir deine Kekse doch einfach selbst – gesund und zuckerfrei. Statt Kristallzucker verwendest du einfach Kokosblütenzucker und Agavendicksaft. Weißmehl ersetzt du mit Hafer- und Mandelmehl. Durch Feigen, Zimt und Vanille bekommen die Kekse ein natürliches, volles Aroma – ganz ohne Zusatzstoffe. ... mehr lesen
Lust auf Gebäck, aber keine Lust auf die schädlichen Auswirkungen von purem Zucker? Back dir deine Kekse doch einfach selbst – gesund und zuckerfrei. Statt Kristallzucker verwendest du einfach Kokosblütenzucker und Agavendicksaft. Weißmehl ersetzt du mit Hafer- und Mandelmehl. Durch Feigen, Zimt und Vanille bekommen die Kekse ein natürliches, volles Aroma – ganz ohne Zusatzstoffe. ... mehr lesen
Lust auf Gebäck, aber keine Lust auf die schädlichen Auswirkungen von purem Zucker? Back dir deine Kekse doch einfach selbst – gesund und zuckerfrei. Statt Kristallzucker verwendest du einfach Kokosblütenzucker und Agavendicksaft. Weißmehl ersetzt du mit Hafer- und Mandelmehl. Durch Feigen, Zimt und Vanille bekommen die Kekse ein natürliches, volles Aroma – ganz ohne Zusatzstoffe. ... mehr lesen
Lust auf Gebäck, aber keine Lust auf die schädlichen Auswirkungen von purem Zucker? Back dir deine Kekse doch einfach selbst – gesund und zuckerfrei. Statt Kristallzucker verwendest du einfach Kokosblütenzucker und Agavendicksaft. Weißmehl ersetzt du mit Hafer- und Mandelmehl. Durch Feigen, Zimt und Vanille bekommen die Kekse ein natürliches, volles Aroma – ganz ohne Zusatzstoffe. ... mehr lesen
Chiasamen – die kleinen Kraftpakete kennt mittlerweile jeder. Sie liefern eine Menge Ballaststoffe, reichlich Omega 3-Fettsäuren, die Aminosäure Tryptophan und wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Calcium, Eisen und Zink. Ein leckerer und gesunder Nachtisch. ... mehr lesen
Chiasamen – die kleinen Kraftpakete kennt mittlerweile jeder. Sie liefern eine Menge Ballaststoffe, reichlich Omega 3-Fettsäuren, die Aminosäure Tryptophan und wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Calcium, Eisen und Zink. Ein leckerer und gesunder Nachtisch. ... mehr lesen
Chiasamen – die kleinen Kraftpakete kennt mittlerweile jeder. Sie liefern eine Menge Ballaststoffe, reichlich Omega 3-Fettsäuren, die Aminosäure Tryptophan und wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Calcium, Eisen und Zink. Ein leckerer und gesunder Nachtisch. ... mehr lesen
Matcha“ – hört sich zwar exotisch an, ist aber mittlerweile in vielen Regionen der Welt etabliert. Das stark antioxidative japanische Grünteepulver findet aber nicht nur als Getränk Verwendung, sondern auch in Eis, Schokolade oder Backwaren. Wir haben es mal mit veganem Cheesecake probiert – und das Ergebnis ist zum Niederknien! ... mehr lesen
Matcha“ – hört sich zwar exotisch an, ist aber mittlerweile in vielen Regionen der Welt etabliert. Das stark antioxidative japanische Grünteepulver findet aber nicht nur als Getränk Verwendung, sondern auch in Eis, Schokolade oder Backwaren. Wir haben es mal mit veganem Cheesecake probiert – und das Ergebnis ist zum Niederknien! ... mehr lesen
Matcha“ – hört sich zwar exotisch an, ist aber mittlerweile in vielen Regionen der Welt etabliert. Das stark antioxidative japanische Grünteepulver findet aber nicht nur als Getränk Verwendung, sondern auch in Eis, Schokolade oder Backwaren. Wir haben es mal mit veganem Cheesecake probiert – und das Ergebnis ist zum Niederknien! ... mehr lesen
Matcha“ – hört sich zwar exotisch an, ist aber mittlerweile in vielen Regionen der Welt etabliert. Das stark antioxidative japanische Grünteepulver findet aber nicht nur als Getränk Verwendung, sondern auch in Eis, Schokolade oder Backwaren. Wir haben es mal mit veganem Cheesecake probiert – und das Ergebnis ist zum Niederknien! ... mehr lesen
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Kokosblütenzucker, fein, bio kbA, alternatives Süssungsmittel"

Zucker ohne Reue

Eine wirklich gute Alternative um den weißen Zucker zu ersetzen. Ich bin sehr wählerisch beim Geschmack und bin mit Kokosblütenzucker sehr angenehm überrascht. Zudem ist hier der Preis sehr fair. Gut gefällt mir auch die schlichte Verpackung. Keine großen, oft unnötigen Plastikdosen. Sehr zu empfehlen.

Schmeckt einfach

Ich nutze diesen Zucker auch gerne mal im Kaffee. Konnte schon Freunde und Familie davon überzeugen

Perfekt

Das ist wirklich ein Top Produkt. Ich habe schon viele Sorten Kokosblütenzucker ausprobiert. Es gibt sehr große Unterschiede. Ich kann diesen Zucker nur empfehlen er ist sehr gut.

Top Qualität

Bei uns zu Hause wird nur noch der tolle und naturbelassene Kokosblütenzucker von Topfruits verwendet. Überzeugt uns jeden Tag.

Lecker Karamell

Mir gefällt vor allem der karamellige Geschmack. Nutze ihn sehr häufig zum Backen.

Perfekt

Die ideale Alternative zu normalem Zucker. Verwenden wir schon lange und sehr regelmäßig. Die Qualität ist top.

Schmeckt

Ich nutze den Kokosblütenzucker überall dort, wo man normalerweise den normalen Zucker einsetzt. Das Karamellaroma gibt vielen Gerichten eine besondere Note.

Ideal für Diabetiker

Für mich als Diabetikerin ist der Kokosblütenzucker ideal geeignet. Ich mag den Geschmack sehr

Zucker mit Karamellgeschmack

War auf der Suche nach einer leckeren Zuckeralternative und bin fündig geworden. Nun ist der Kokosblütenzucker mein Lieblingszucker geworden.

Aromatischer Kokosblütenzucker

Der Zucker schmeckt sehr angenehm nach Karamell und ist für mich eine gute Alternative zum weißen Haushaltszucker.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten zum Bio Kokosblütenzucker

Ist Kokosblütenzucker für eine basische Ernährung geeignet?

Ja. Diese Zuckeralternative wird basisch verstoffwechselt.

Wie lagere ich Kokosblütenzucker am besten?

Am besten und über einen längeren Zeitraum hält sich der Kokosblütenzucker, wenn er trocken und gut verschlossen bei Raumtemperatur lagert. 

Welchen glykämischen Index (GI) hat der Bio Kokosblütenzucker?

Dieser liegt bei 35. Somit liegt er sogar niedriger als bei Honig und ist für eine ernährungsbewusste Lebensweise sehr gut geeignet. Zudem eignet er sich aufgrund des niedrigen Glykämischen Index auch für Diabetiker. 

Ist Kokosblütenzucker in der Rohkosternähung verwendbar?

Nein. Aufgrund der Herstellungsmethode kann Kokosblütenzucker nicht in Rohkostqualität hergstellt werden. Aber er ist natürlich abolut frei von irgendwelchen Zusätzen und ist ausschließlich aus frischem Kokosblütennektar produziert. 

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Schliessen mit 'ESC' oder hier: Schließen